Dr. Melanie Müller

Dr. Melanie Müller


Forschungsgruppe: Naher / Mittlerer Osten und Afrika
Wissenschaftlerin

melanie.mueller(at)swp-berlin.org

Twitter: @fraumueller_swp

Seit Januar 2017: Wissenschaftlerin in der Forschungsgruppe Naher/Mittlerer Osten und Afrika

2015 – 2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Freie Universität Berlin

2011 – 2016: Promotion, Freie Universität Berlin

2011 – 2016: Freiberufliche Sozialwissenschaftlerin, Fokus: Ressourcengovernance und internationale Umweltpolitik

Forschungsgebiete:

Südafrika / Südliches Afrika, Konflikte (regionale und zwischenstaatliche), Menschenrechte, Migration

Südafrika, politische Transformationen im südlichen Afrika, Rohstoffgovernance und Lieferkettenverantwortung, GIBSA

 

 


SWP-Publikationen (Auswahl):

Melanie Müller, Judith Vorrath

Keine Entwarnung in Mosambik

Trotz Friedensprozess verdichten sich die Anzeichen für eine ernste Krise

SWP-Aktuell 2019/A 46, September 2019, 8 Seiten

doi:10.18449/2019A46

Melanie Müller

Simbabwe nach Mugabe

Akteure, Reformen, Konfliktfelder

SWP-Studie 2019/S 07, April 2019, 38 Seiten

doi:10.18449/2019S07

Melanie Müller, Laura Kotzur

Stadt, Land, Frust

Die Debatte über eine Landreform in Südafrika

SWP-Aktuell 2019/A 16, März 2019, 8 Seiten

doi:10.18449/2019A16

Melanie Müller

Migrationskonflikt in Niger: Präsident Issoufou wagt, der Norden verliert

in: Anne Koch, Annette Weber, Isabelle Werenfels (Hg.)
Migrationsprofiteure?

Beiträge zu Sammelstudien 2018/S 03, April 2018, 81 Seiten, S. 38-48

Melanie Müller

Konkurrenz für den ANC

Südafrikas dominante Partei verliert die Jugend und die ärmeren Schichten

SWP-Aktuell 2017/A 35, Mai 2017, 8 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Melanie Müller

Adapting environmental and climate justice to local political struggles in South Africa

in: Sabrina Zajak & Sebastian Haunss (eds.), "Social Stratification and Social Movements Theoretical and Empirical Perspectives on an Ambivalent Relationship", London/New York: Routledge, February 2020, S. 109-125.
Melanie Müller, Jan Grebe

Sicherheit in Westafrika: die ECOWAS zwischen G5-Sahel und Migrationspartnerschaften

In: Hans-Georg Ehrhart & Michael Staack (Hrsg.): Sicherheits- und Friedensordnungen in Afrika - Nationale und regionale Herausforderungen, Baden-Baden: Nomos, DSF Band 222, 2019, p. 397-410: 91-114.
Melanie Müller, Denis M. Tull

Afrikapolitik

In: Werner Weidenfeld/Wolfgang Wessels (Hrsg.): Jahrbuch der Europäischen Integration 2018, Nomos Verlag, Baden-Baden, S. 307-311.

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Melanie Müller, Judith Vorrath

Kooperation mit afrikanischen Staaten: Es geht noch was im UN-Sicherheitsrat

Deutschland könnte sein zweites Jahr als nichtständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrates nutzen, um die europäisch-afrikanische Zusammenarbeit zu intensivieren, meinen Melanie Müller und Judith Vorrath.

Kurz gesagt, 03.02.2020
Melanie Müller, Richard Calland

How South Africa and Germany can help the world

in: Mail & Guardian, 30.01.2020 (online)
David Kipp, Melanie Müller

Der europäischen Migrationspolitik fehlt der Realitätsbezug

In der Migrationspolitik agiert die EU im Krisenmodus und setzt vor allem auf Abschottung – zu Unrecht, wie David Kipp und Melanie Müller darlegen. Sie nennen vier Umstände, die in einer sachlichen Debatte über eine nachhaltige Migrationspolitik eine Rolle spielen sollten.

Kurz gesagt, 13.11.2018

SWP-Aktuell

Isabelle Werenfels
Maghrebinischer Wettstreit um Subsahara-Afrika

Algerien und Tunesien wollen Marokko das Feld nicht allein überlassen


Guido Steinberg
Der Lagerkomplex al-Haul in Syrien

Syrisch-kurdische Hafteinrichtungen als Rekrutierungspool für IS-Terroristen


SWP-Studien