Dr. Judith Vorrath

Dr. Judith Vorrath


Forschungsgruppe: Sicherheitspolitik
Wissenschaftlerin

judith.vorrath(at)swp-berlin.org

2012 Transatlantic Fellow an der Stiftung Wissenschaft und Politik

2011-2012 Transatlantic Fellow am EU Institute for Security Studies, Paris

2010-2011 Transatlantic Fellow am U.S. Institute of Peace, Washington D.C.

2005-2010 Doktorandin, NCCR Democracy (Nationaler Forschungsschwerpunkt zu Demokratie im 21. Jh.) & Assistentin, Center for Security Studies, ETH Zürich

2001-2005 Wiss. Referentin, Stiftung Entwicklung und Frieden, Bonn

Forschungsgebiete:

Fragile Staaten, Peacebuilding, VN-Einsätze, Organisierte Kriminalität, Afrika südlich der Sahara

Der aktuelle Schwerpunkt liegt auf dem Zusammenhang von Staatlichkeit, Gewalt und organisierter Kriminalität in Westafrika sowie internationalen Ansätzen und Instrumenten im Umgang mit transnationaler organisierter Kriminalität.


SWP-Publikationen (Auswahl):

Judith Vorrath

Organisierte Kriminalität auf der Agenda des VN-Sicherheitsrats

Das Vorgehen gegen Menschenhandel zeigt Chancen und Herausforderungen auf

SWP-Aktuell 2018/A 48, September 2018, 4 Seiten
Rainer Glatz, Wibke Hansen, Markus Kaim, Judith Vorrath

Die Auslandseinsätze der Bundeswehr im Wandel

SWP-Studie 2018/S 07, Mai 2018, 49 Seiten
Judith Vorrath

Die Eindämmung illegaler Ströme an afrikanischen Grenzen

Fallstricke für Europa

SWP-Aktuell 2017/A 42, Juni 2017, 4 Seiten
Judith Vorrath

Organisierte Kriminalität in internationalen Krisenlandschaften

in: Volker Perthes (Hg.)
Ausblick 2017: »Krisenlandschaften«

Konfliktkonstellationen und Problemkomplexe internationaler Politik

Beiträge zu Sammelstudien 2017/S 01, Januar 2017, 64 Seiten, S. 55-58

Judith Vorrath

Organisierte Kriminalität und Entwicklung

Herausforderungen und Handlungsoptionen in fragilen Staaten Westafrikas

SWP-Studie 2015/S 18, Oktober 2015, 37 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Judith Vorrath, Verena Zoppei

Africa–EU relations on organized crime: between securitization and fragmentation

In: Ariadna Ripoll Servent/Florian Trauner (eds.), The Routledge Handbook of Justice and Home Affairs Research, Abingdon & New York: Routledge 2018, pp. 323-335
Judith Vorrath

What drives post-war crime? Evidence from illicit economies in Liberia and Sierra Leone

Third World Thematics: A TWQ Journal, 2017
Wibke Hansen, Judith Vorrath

Atlantic Basin Countries and Organized Crime: Paradigms, Policies, Priorities

in: Hamilton, Daniel S. (Ed.), Dark Networks in the Atlantic Basin: Emerging Trends and Implications for Human Security, Washington, DC: Center for Transatlantic Relations 2015, S. 101-120

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Judith Vorrath

“If you can’t catch them, sanction them? What the recent Libya listings tell us about the use of UN sanctions against transnational crime”

Blog by the Global Initiative against Transnational Organized Crime, Posted 16 November 2018 on: UN-TOC Watch
Moritz Gruban, Judith Vorrath

Hält der Frieden in Liberia nach dem UN-Rückzug?

Am 30. Juni übergibt die UN-Mission in Liberia die Sicherheitsverantwortung vollständig an die Regierung. Die Friedenssicherung gilt als Erfolgsgeschichte. Die wirkliche Bewährungsprobe steht aber noch bevor, meinen Judith Vorrath und Moritz Gruban.

Kurz gesagt, Juni 2016
Judith Vorrath

Wahlen in Afrika: Segen oder Fluch?

»Democracy? Dem all crazy!«, schimpfte einst der nigerianische Musikstar Fela Kuti, als er gefragt wurde, was er von Wahlen in Afrika halte. Die demokratischen Erfolgsgeschichten werden dagegen oft vergessen

in: aw – afrika wirtschaft 1/2015, Februar 2015, S.26/27
Bettina Rudloff, Judith Vorrath

»Bedrohung der zivilen Ordnung«: Den langfristigen Folgen von Ebola begegnen

Die Eindämmung von Ebola hat aktuell oberste Priorität. Doch die Epidemie wird auch massive Auswirkungen jenseits der gesundheitlichen Tragödie haben. Darauf muss die internationale Gemeinschaft vorbereitet sein, meinen Rudloff und Vorrath.

Kurz gesagt, September 2014

SWP-Aktuell

Markus Kaim, Ronja Kempin
Ein Europäischer Sicherheitsrat

Mehrwert für die Außen- und Sicherheitspolitik der EU?


Wolfgang Richter
Der INF-Vertrag vor dem Aus

Ein neuer nuklearer Rüstungswettlauf könnte dennoch verhindert werden


SWP-Studien

Hanns Günther Hilpert, Oliver Meier (Hg.)
Facetten des Nordkorea-Konflikts

Akteure, Problemlagen und Europas Interessen


Michael Paul
Chinas nukleare Abschreckung

Ursachen, Mittel und Folgen der Stationierung chinesischer Nuklearwaffen auf Unterseebooten