Dr. phil. Alexandra Sakaki

Dr. phil. Alexandra Sakaki


Forschungsgruppe: Asien
Wissenschaftlerin

alexandra.sakaki(at)swp-berlin.org

Seit Januar 2012 Senior Fellow der Robert Bosch Stiftung zum Thema 'Japan im internationalen System'

2009-2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Ostasienwissenschaften, Universität Duisburg-Essen
2011 Promotion (Dr. phil.), Politikwissenschaften, Universität Trier
2008-2009 Lehraufträge an der Universität Trier und an der Ludwig-Maximilians-Universität München
2007-2008 Forschungsaufenthalt, Deutsches Institut für Japanstudien, Tokio
2005 Master (M. Phil.), International Relations, University of Cambridge, England
2002-2004 Unternehmensberaterin, McKinsey & Co., München
2002 Bachelor (B.A.), East Asian Studies, Princeton University, USA

Forschungsgebiete:

Japan, Korea, Nordkorea, Südkorea, Konflikte (regionale und zwischenstaatliche), Sicherheits- und Verteidigungspolitik / Streitkräfte und Militär

Rolle Japans im internationalen System, insbesondere Japan als sicherheitspolitischer Akteur in Nordostasien


SWP-Publikationen (Auswahl):

Alexandra Sakaki, Gudrun Wacker

China – Japan – Südkorea

Ménage à trois mit Hindernissen

SWP-Studien 2017/S 04, März 2017, 35 Seiten
Alexandra Sakaki

Japans regionale Sicherheitspolitik: Vom passiven zum aktiven Akteur?

in: Hanns Günther Hilpert, Christian Wagner (Hg.), Sicherheit in Asien: Konflikt, Konkurrenz, Kooperation, IPS, Bd. 67, Baden Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2016, S. 133-167
Alexandra Sakaki

Durchbruch im Kurilen-Streit zwischen Japan und Russland

in: Sabine Fischer, Margarete Klein (Hg.)
Denkbare Überraschungen

Elf Entwicklungen, die Russlands Außenpolitik nehmen könnte

Beiträge zu Sammelstudien 2016/S 15, Juli 2016, 87 Seiten, S. 33-38

Christian Becker, Hanns Günther Hilpert, Hanns Maull, Alexandra Sakaki

Asien-Pazifik: Ein Erdbeben erschüttert das geopolitische Gleichgewicht

in: Lars Brozus (Hg.)
Unerwartet, überraschend, ungeplant

Zugespitzte Situationen in der internationalen Politik – Foresight-Beiträge 2015

Beiträge zu Sammelstudien 2015/S 20, November 2015, 60 Seiten, S. 17-20

Leon Daiske Oberbäumer, Alexandra Sakaki

Japans Debatte über Russland und den Konflikt um die Ukraine

Aus japanischen Zeitschriften und Think-Tank-Publikationen der Jahre 2014 und 2015

SWP-Zeitschriftenschau 2015/ZS 03, September 2015, 8 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Kerstin Lukner, Alexandra Sakaki

Japan's political trust deficit

in: Japan Forum, special issue edited by Kerstin Lukner/Alexandra Sakaki, 28.10.2016 (online)
Alexandra Sakaki

Keeping the Dragon at Bay: The South China Sea Dispute in Japan's Security Strategy

in: Enrico Fels/Truong-Minh Vu (eds.), Power Politics in Asia's Contested Waters, Territorial Disputes in the South China Sea, Springer 2016, pp. 425-440.
Kerstin Lukner, Alexandra Sakaki

Lessons from Fukushima: An Assessment of the Investigations of the Nuclear Disaster

in: The Asia-Pacific Journal, Vol 11 Issue 19, No. 2, May 13, 2013 (online)
Alexandra Sakaki

Japan and Germany as Regional Actors: Evaluating Change and Continuity after the Cold War

Politics and East Asia Series, London: Routledge, 2012, 210 pages

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Alexandra Sakaki

Nordkorea: »Den Schlüssel zur Lösung hat China in der Hand«

Im Grunde sei dem Regime in Pjöngjang bewusst, dass Nordkorea in einem Krieg gegen die USA unterlegen wäre, sagt Ostasien-Expertin Alexandra Sakaki.

Interview von Damir Fras, in: Berliner Zeitung, 12.08.2017 (online)
Alexandra Sakaki

Japans Sicherheitsgesetz: »Kritiker wurden verhöhnt oder ignoriert«

Interview von Florian Niederndorfer, in: derStandard.at, 07.10.2015 (online)
Alexandra Sakaki

Verfassungsänderung auf lange Sicht unumgänglich

Interview von Hans Spross, in: Deutsche Welle, 19.09.2015 (online)
Alexandra Sakaki

Japan will Militär stärken

Nach der verheerenden Niederlage Japans im Zweiten Weltkrieg hatte sich das Land per Verfassung zu Pazifismus verpflichtet. Der Artikel 9 erklärt im Grundtenor, dass Japan nie wieder Krieg führen wird. Seitdem aber wird an dieser Bestimmung immer wieder herumgefeilt; die aktuelle Regierung von Shinzo Abe strebt nun eine weitere Neuinterpretation an. Ein Überblick über vier elementare Etappen der japanischen Sicherheitspolitik

Interview von Thomas Simmon und Jean-Pascal Noël, in: Arte, 16.07.2015 (online)
Alexandra Sakaki

Nordkorea: »Kim braucht Kaesong«

Der Korea-Konflikt schwelt seit Wochen. Dabei ist es unwahrscheinlich, dass Nordkorea einen Krieg will. Die Provokationen sollen vor allem die Macht von Kim Jong Un festigen – damit er später Reformen durchsetzen kann.

Interview von Jakob Struller, in: Handelsblatt, 09.04.2013 (online)

SWP-Aktuell

Christian Wagner
Kraftprobe im Himalaja

Eine Weichenstellung für das indisch-chinesische Verhältnis


Paul Joscha Kohlenberg
Chinas BRICS-Vorsitz 2017

Peking hadert mit der eigenen Vormachtstellung im Club der Regionalmächte


SWP-Studien

Hanns Günther Hilpert
Japans multiple Handelspolitik

Die Chancen des europäisch-japanischen Freihandelsabkommens


Felix Heiduk
Ein Wettrüsten in Südostasien?

Veränderte Rüstungsdynamiken, regionale Sicherheit und die Rolle europäischer Waffenexporte