Dr. Hürcan Aslı Aksoy

Dr. Hürcan Aslı Aksoy


Forschungsgruppe: Türkei/CATS
Stellvertretende Leiterin CATS

huercan.asli.aksoy(at)swp-berlin.org

2016-2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) am Lehrstuhl für Politik und Gesellschaft des Nahen Ostens an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg

01/2015-03/2015 Junior Visiting Fellow am Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM) in Wien, Österreich

11/2012-12/2012 Gastwissenschaftlerin Center for Strategic Studies in Amman, Jordanien

2009-2014 Lehrbeauftragte und Promotion am Institut für Politikwissenschaft an der Eberhard-Karls Universität Tübingen

2003-2008 Studium der Politikwissenschaft und Philosophie an der Eberhard-Karls Universität Tübingen

1997-2002 Studium der Philosophie Bosporus Universität, Istanbul, Türkei

Forschungsgebiete:

Türkische Außenpolitik in der Region, Türkische Innenpolitik, Türkei im Nahen Osten, Geschlechterpolitik, Zivilgesellschaft


Externe Publikationen (Auswahl):

Hürcan Aslı Aksoy

Geschlechterregime im Wandel. Historische Entwicklung der Gleichberechtigung in der Türkei.

in: Hürcan Asli Aksoy (Hrsg.): Patriarchat im Wandel. Frauen und Politik in der Türkei, Frankfurt am Main: Campus Verlag, 2018.
Hürcan Aslı Aksoy

Gendered Strategies between Democratization and Democratic Reversal: The Curious Case of Turkey

in: Politics and Governance (Special Issue: The Feminist Project under Threat in Europe), Vol. 6 (3), 2018

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Hürcan Aslı Aksoy

Corona in der Türkei: Die Pandemie als Machtinstrument

Das zum Teil planlose Agieren der Regierung Erdoğan in der Corona-Krise könnte dem Präsidenten langfristig schaden, glauben Kritiker. Tatsächlich aber nutzt sie die Pandemie geschickt für den Machterhalt des Staatschefs. Für einen Abgesang ist es daher zu früh, meint Hürcan Aslı Aksoy.

Kurz gesagt, 17.04.2020

Medienzitate (Auswahl):

Viktor Heikel

I Turkiet blev coronaepidemin politisk - hanteringen kan bli ett allvarligt hot mot president Erdoğans makt

Trots explosionsartad spridning vägrade Recep Tayyip Erdoğan och hans regering att ta till karantän, mot experters krav. Hanteringen kan komma att kräva ett hårt politiskt pris och Erdoğan har redan gått till motangrepp mot oppositionen. Coronakrisen politiserades snabbt i Turkiet medan tusentals insjuknade.

In: svenska.yle.fi, 27.04.2020

SWP-Studien

Sinem Adar
Eine Neubetrachtung der poli­tischen Einstellungen türkischer Migranten in Deutschland

Analyse des Wahlverhaltens jenseits von »Loyalität gegenüber der Türkei« und »Mangel an demokratischer Kultur«


Günter Seufert
Ein Präsidialsystem »türkischer Art«

Konzentration der Macht auf Kosten politischer Gestaltungskraft