Dr. phil. Ronja Kempin

Dr. phil. Ronja Kempin


Forschungsgruppe: EU/Europa
Senior Fellow

ronja.kempin(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-223

 

Twitter: https://twitter.com/RonjaKempin

2016 Lehrbeauftragte an der Freien Universität Berlin und der Bucerius Law School in Hamburg

2014 Politische Beraterin, Referat »Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik«,       Auswärtiges Amt

2010 - 2014 Leiterin der Forschungsgruppe EU-Außenbeziehungen, SWP

2009 - 2010 Fritz Thyssen Fellow, Weatherhead Center for International Affairs (WCFIA), Harvard University

2001 - 2002 Forschungsaufenthalte am Copenhagen Peace Research Institute (COPRI) sowie am Institut des Relations Internationales et Stratégiques (IRIS) in Paris

1999 - 2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Deutschen Bundestag sowie im SPD-Parteivorstand, Internationale Abteilung, Berlin

Forschungsgebiete:

Frankreich, Deutschland, EU / Europa, Europäische Außenpolitik, Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP), Populismus, Sicherheits- und Verteidigungspolitik / Streitkräfte und Militär

Aktuelle Forschungsschwerpunkte: Deutsch-Französische Beziehungen in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik, die Rolle des Front National und des Populismus in Frankreich


SWP-Publikationen (Auswahl):

Ronja Kempin

Der Front National

Erfolg und Perspektiven der »stärksten Partei Frankreichs«

SWP-Studien 2017/S 06, März 2017, 30 Seiten
Claire Demesmay, Ronja Kempin

Ein Land im Kampf – Frankreich und der Terrorismus

Herausforderungen für Deutschland und Europa

SWP-Aktuell 2016/A 37, Juni 2016, 4 Seiten
Ronja Kempin, Ronja Scheler

Vom »umfassenden« zum »integrierten Ansatz«

Notwendige Schritte zur Weiterentwicklung der EU-Außenbeziehungen am Beispiel der Sahelzone und des Horns von Afrika

SWP-Studien 2016/S 08, April 2016, 29 Seiten
Ronja Kempin, Barbara Lippert

2025 – Das Auswärtige Amt verschwindet, das Europäische Außenministerium übernimmt

in: Lars Brozus (Hg.)
Unerwartet, überraschend, ungeplant

Zugespitzte Situationen in der internationalen Politik – Foresight-Beiträge 2015

Beiträge zu Sammelstudien 2015/S 20, November 2015, 60 Seiten, S. 46-52

Externe Publikationen (Auswahl):

Ronja Kempin, Hanns Maull

Weniger und besser ist mehr

in: IP, November/ Dezember 2016, Nr.6, 71.Jahr, S. 80-87
Aurora Bergmaier, Ronja Kempin

Frankreichs Reformunfähigkeit: Eher Dauer- als Ausnahmezustand?

in: ifo Schnelldienst, 14/2016, S.15-18.
Ronja Kempin, Ronja Scheler

The EU in the Sahel and the Horn of Africa

in: Laura Chappell, Jocelyn Mawdsley and Petar Petrov (eds.): The EU, Strategy and Security Policy. Regional and Strategic Challenges, Routledge, 2016, pp. 35-50
Ronja Kempin, Ronja Scheler, Stefan Steinicke

The European Union´s foreign policy in comparative perspective: the EU and the US in the Sahel

in: Ingo Peters (ed.): The European Union´s Foreign Policy in Comparative Perspective. Beyond the “actorness and power” debate, Routledge, 2016, pp. 187-206
Ronja Kempin

Deutsch-Französische Kooperation in der Sicherheitspolitik

Getrennte Wege?

in: Richard Rill (Hg): Frankreich im Umbruch: Innerer Reformdruck und außenpolitische Herausforderungen, Argumente und Materialien zum Zeitgeschehen Nr. 100, Akademie für Politik und Zeitgeschehen, Hanns-Seidel-Stiftung, S. 7-15.

Arbeitspapiere der Forschungsgruppe (Auswahl):

Ronja Kempin, Barbara Lippert

Membership, neighbourhood, partnership

The EU's foreign policy triptych needs remodelling

Working Papers FG 2, 2013/Nr. 03, August 2013, 12 Seiten
Ronja Kempin, Nicolai von Ondarza, Marco Overhaus

Tackling the big questions in little steps

A process towards a comprehensive EU strategy

Working Papers FG 1, 2012/Nr. 6; FG 2, 2012/Nr. 2, Oktober 2012, 12 Seiten
Ronja Kempin, Jocelyn Mawdsley, Stefan Steinicke

Entente Cordiale

Eine erste Bilanz französisch-britischer Zusammenarbeit in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Arbeitspapiere FG 2, 2012/Nr. 1, August 2012, 12 Seiten

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Ronja Kempin

Fillon triumphiert - Sarkozy scheidet überraschend aus

Bei der Präsidentschaftsvorwahl von Frankreichs Konservativen gab es am Sonntag eine doppelte Überraschung. François Fillon, der frühere Premierminister, hat in der ersten Runde am Sonntag einen spektakulären Sieg eingefahren. Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy erlitt hingegen eine schwere Niederlage und verkündete seinen Rückzug aus der Politik.

Interview mit Sonja Koppitz und Max Spallek, in: radioeins.de, 21.11.2016, (audio)
Ronja Kempin, Hanns Maull

Ein Kristallisationseuropa

in: Neue Zürcher Zeitung, 28.09.2016, Seite 9
Ronja Kempin

"Wir müssen zu einheitlichen Standards der Grenzsicherung kommen"

Zu lange habe Europa gezögert, in der Flüchtlingskrise seine Grenzen zu schützen. Davor hatte EU-Ratspräsident Donald Tusk bereits Ende letzten Jahres gewarnt - und will jetzt die richtigen Schlüsse ziehen. Man sei in Brüssel extrem nervös mit Blick auf den sich ausbreitenden Populismus in der Europäischen Union, sagte Ronja Kempin von der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin im DLF.

Interview von Katrin Michaelsen, in: deutschlandfunk.de, 15.09.2016
Ronja Kempin

Frankreich-Expertin: Gescheiterte Integration ist eine der Ursachen für Terror

Der neue Anschlag in Frankreich mit mindestens 84 Toten hat weltweit Entsetzen ausgelöst. Ein 31-Jähriger Franko-Tunesier war am Nationalfeiertag mit einem Lastwagen gezielt in eine feiernde Menschenmenge in Nizza gerast. Über den Terrorismus in Frankreich sprachen wir mit Dr. Ronja Kempin. Sie ist Frankreich-Expertin bei der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.

Interview von Florian Künemund, in: hna.de, 16.07.2016
Ronja Kempin

Schnellschüsse gefährden EU-Sicherheitspolitik

In der Brexit-Krise überschlagen sich die Vorschläge zur Reform der EU, darunter solche zur Integration der gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Schnellschüsse aber können Schaden anrichten. Ronja Kempin empfiehlt daher insbesondere Deutschland, Integrationsschritte gründlich zu planen.

Kurz gesagt, Juli 2016

Medienzitate (Auswahl):

Ronja Kempin

Was der EU-Bündnisfall bedeutet

Frankreich hat die EU-Staaten offiziell um militärischen Beistand beim Kampf gegen den „Islamischen Staat“ gebeten. Ein Novum. Bildet sich nun eine europäische „Koalition der Willigen“?

in: faz.net, 17.11.2015, (online)

Neuigkeiten

Fillon triumphiert - Sarkozy scheidet überraschend aus
Bei der Präsidentschaftsvorwahl von Frankreichs Konservativen gab es am Sonntag eine doppelte Überraschung. François Fillon, der frühere Premierminister, hat in der ersten Runde am Sonntag einen spektakulären Sieg eingefahren. Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy erlitt hingegen eine schwere Niederlage und verkündete seinen Rückzug aus der Politik.
Interview mit Sonja Koppitz und Max Spallek, in: radioeins.de, 21.11.2016, (audio)

mit Hanns Maull
Weniger und besser ist mehr
in: IP, November/ Dezember 2016, Nr.6, 71.Jahr, S. 80-87

mit Hanns Maull
Ein Kristallisationseuropa
in: Neue Zürcher Zeitung, 28.09.2016, Seite 9

SWP-Aktuell

Evita Schmieg
Afrika zwischen G20 und Marshallplänen

Erfordern veränderte außenwirtschaftliche Rahmenbedingungen neue Instrumente?


Eckhard Lübkemeier, Nicolai von Ondarza
Im Schatten der Poly-Krise

Leitlinien für eine Erneuerung der EU nach dem Jubiläums-Gipfel in Rom


SWP-Studien

Ronja Kempin
Der Front National

Erfolg und Perspektiven der »stärksten Partei Frankreichs«


Evita Schmieg
Kuba »aktualisiert« sein Wirtschaftsmodell

Perspektiven für die Zusammenarbeit mit der EU