Dr. phil. Margarete Klein

Dr. phil. Margarete Klein


Forschungsgruppe: Osteuropa und Eurasien
Stellvertretende Forschungsgruppenleiterin

margarete.klein(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-256

Seit 01/2016 Stellvertretende Forschungsgruppenleiteri, Forschungsgruppe Osteuropa und Eurasien an der SWP Berlin

10/2015-12/2015 Robert Bosch Public Policy Fellow an der Transatlantic Academy in Washington, D.C.

2004-2008 wissenschaftliche Assistentin an der Universität Regensburg

2002-2004 PostDoc-Stipendiatin (HWP) und Lehrbeauftragte an der Ludwig-Maximilians Universität München (LMU)

2001 Promotions-Stipendiatin, München

1998-2000 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Projekt »Parlamentarismus in Russland« an der LMU München

Forschungsgebiete:

Russland, Sicherheits- und Verteidigungspolitik / Streitkräfte und Militär

Außen- , Sicherheits- und Militärpolitik Russlands. Besondere Forschungsschwerpunkte sind Russlands Nahost- und Asienpolitik sowie Moskaus Verhältnis zur NATO. Russische Militärreform sowie Entwicklung der CSTO


SWP-Publikationen (Auswahl):

Margarete Klein

Russlands Nordostasienpolitik: Die sicherheitspolitische Dimension

in: Hanns Günther Hilpert, Christian Wagner (Hg.), Sicherheit in Asien: Konflikt, Konkurrenz, Kooperation, IPS, Bd. 67, Baden Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 2016, S. 103-131
Margarete Klein

Russlands neue Nationalgarde

Eine Rückversicherung für Putin gegen Massenproteste und illoyale Eliten

SWP-Aktuell 2016/A 55, August 2016, 4 Seiten
Sabine Fischer, Margarete Klein (Hg.)

Denkbare Überraschungen

Elf Entwicklungen, die Russlands Außenpolitik nehmen könnte

SWP-Studien 2016/S 15, Juli 2016, 87 Seiten
Margarete Klein, Claudia Major

Perspektiven der Nato-Russland-Beziehungen

Spielarten der Konfrontation dominieren – schließen Dialog aber nicht aus

SWP-Aktuell 2015/A 81, September 2015, 4 Seiten
Margarete Klein, Kirsten Westphal

Russlands Wende nach China

SWP-Aktuell 2015/A 78, September 2015, 8 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Margarete Klein

Russland – Rückkehr als Großmacht?

in: Florian Hahn (Hrsg.): Sicherheit für Generationen. Herausforderungen der neuen Weltordnung, Berlin 2017, S. 37-441
Margarete Klein

Russlands Syrienintervention

in: Russlandanalysen, 309/2016
Margarete Klein

Analyse. Russlands Syrienintervention

In: Bundeszentrale für Politische Bildung, 2016
Margarete Klein

Russlands neue Nationalgarde. Stärkung der Machtvertikale des Putin-Regimes

in: Osteuropa, Bd. 66, H. 5 (2016), S. 19-32
Claudia Major, Margarete Klein

Entwicklungsszenarien für die NATO-Russland-Beziehungen

In: Europäische Sicherheit & Technik, No. 1 (2016), S. 15-17

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Margarete Klein

US-Wahl: Wie gefährlich sind Trump und Putin für Europa?

Interview von Klaus Rimpel, in: Merkur.de, 11.11.2016, (online)
Sabine Fischer, Margarete Klein

Russische Außenpolitik: Warum wir über »graue Schwäne« nachdenken sollten

Die SWP-Studie »Denkbare Überraschungen. Elf Entwicklungen, die Russlands Außenpolitik nehmen könnte« hat zum Teil heftige Kritik hervorgerufen. Im Interview erläutern die Herausgeberinnen das Anliegen der Studie und ihre Methode.

Kurz gesagt, August 2016
Sabine Fischer, Margarete Klein

Российская внешняя политика: Почему стоит задуматься о «серых лебедях»

Публикация немецкого Фонда науки и политики (SWP) под заголовком «Возможные сюрпризы. 11 направлений, по которым может пойти внешняя политика России» вызвала резкую критику. В этом интервью редакторы публикации Сабине Фишер (Sabine Fischer) и Маргарете Кляйн (Margarete Klein) объясняют цель этого исследования и использованные в нем методы.

Kurz gesagt, August 2016
Margarete Klein

Russlands Syrien-Rückzug: »Gewinne sichern, Risiken minimieren«

Nach dem Teilrückzug Russlands aus Syrien spricht Margarete Klein im Interview über die Motive. Was hat das Land in Syrien erreicht, welche Risiken kann es mit dem Rückzug minimieren und welche Perspektiven eröffnen sich für die Friedensverhandlungen?

Kurz gesagt, März 2016
Ronja Kempin, Margarete Klein

Plädoyer für eine EU-Russland-Friedensmission in der Ukraine

Die EU, Ukraine und Russland sollten sich auf eine gemeinsame Friedensmission in der Ostukraine verständigen. Welche Vorteile eine solche Zusammenarbeit für alle Beteiligten bieten könnte, erläutern Ronja Kempin und Margarete Klein.

Kurz gesagt, Februar 2015

SWP-Aktuell

Sonja Schiffers, Franziska Smolnik
Traumhafte Verhältnisse in Georgien?

Vor den Kommunalwahlen zeigt sich: Die Demokratie im Land ist noch nicht vollständig konsolidiert


Fabian Burkhardt, Janis Kluge
Generalprobe für Russlands Präsidentschaftswahlen

Moskau stärkt seine Kontrolle über Gouverneure und regionale Finanzen


SWP-Studien

Sebastian Schiek
Bewegung auf der Seidenstraße

Chinas »Belt and Road«-Initiative als Anreiz für zwischenstaatliche Kooperation und Reformen an Zentralasiens Grenzen


Franziska Smolnik
Sozialpolitik und Regimestabilität im Südkaukasus

Das Beispiel Rentenreform