Felix Schenuit, M.A.

Felix Schenuit, M.A.


Forschungsgruppe: EU/Europa
Forschungsassistent

felix.schenuit(at)swp-berlin.org

Seit 12/2016: Forschungsassistent, FG EU/Europa

2016 – 2017: Stud. Mitarbeiter / Forschungsassistent, Climate Strategies-Projekt »Making the international trade system work for climate change«, FG Globale Fragen

2013 – 2016: M.A. Politikmanagement, Public Policy und öffentliche Verwaltung, NRW School of Governance, Universität Duisburg-Essen

2015: Institut d'Études Politiques, Sciences Po Lille

2010 – 2013: B.A. Sozialwissenschaften/ Politikwissenschaft, Universität Bielefeld


SWP-Publikationen (Auswahl):

Susanne Dröge, Felix Schenuit

Handels- und Klimapolitik der EU strategisch zusammenführen

Potentiale in Zeiten der Neuorientierung

SWP-Aktuell 2018/A 20, März 2018, 8 Seiten
Nicolai von Ondarza, Felix Schenuit

Die Reform des Europäischen Parlaments

Nach dem Brexit werden die Sitze neu verteilt – doch bleibt es (vorerst) bei einer kleinen Lösung

SWP-Aktuell 2018/A 11, Februar 2018, 8 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Felix Schenuit

Zwischen fact- und sense-making: Die Bedeutung wissenschaftlicher Expertise im politischen Entscheidungsprozess

Impulse für die Politikwissenschaft aus den Science and Technology Studies

Erschienen auf: Regierungsforschung.de, 06/2017, Forschungspapier

Arbeitspapiere der Forschungsgruppe (Auswahl):

Annegret Bendiek, Milena Geogios, Philip Nock, Felix Schenuit, Laura von Daniels

EU-Canada relations on the rise

Mutual interests in security, trade and climate change

Working Paper 2018/ Nr. 03, October 2018, 15 Pages
Felix Schenuit

Modelle wissenschaftlicher Politikberatung auf dem Prüfstand

Impulse für die Politikwissenschaft aus den Science and Technology Studies

Arbeitspapier FG EU/Europa, 2017/Nr. 03, April 2017, 14 Seiten

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Susanne Dröge, Felix Schenuit

G7 in Kanada: Klimadiplomatie ohne die USA

Mit Kanada stellt 2018 ein Land die G7-Präsidentschaft, das den Klimaschutz international maßgeblich vorantreiben möchte. Die G6 sollten diese Chance nutzen, auch als Signal an den abtrünnigen Partner USA, meinen Susanne Dröge und Felix Schenuit.

Kurz gesagt, Juni 2018
Susanne Dröge, Felix Schenuit

G20 in Hamburg: Vorerst letzter Schub für das Paris-Abkommen?

Hamburg hat wie kein G20-Treffen zuvor den Klimaschutz auf die Agenda gehoben. Trotz Verweigerungshaltung der USA ging von dort ein wichtiger Impuls für die Umsetzung des Paris-Abkommens aus – womöglich der vorerst letzte. Eine Bilanz von Susanne Dröge und Felix Schenuit.

Kurz gesagt, Juli 2017

SWP-Aktuell

Nicolai von Ondarza
Tanz auf der Brexit-Klippe

Der Schlüssel zur Einigung bei den Austrittsverhandlungen liegt in der britischen Innenpolitik


Raphael Bossong, Tobias Etzold
Die Zukunft von Schengen

Binnengrenzkontrollen als Herausforderung für die EU und die nordischen Staaten