Dr. Johannes Thimm

Dr. Johannes Thimm


Forschungsgruppe: Amerika
Senior Fellow

Bis Ende 2019 beurlaubt

2013-2017 Stellvertretender Forschungsgruppenleiter (2014-2015 Forschungsgruppenleiter a.i.), Forschungsgruppe Amerika, SWP, Berlin

Seit 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Forschungsgruppe Amerika, SWP, Berlin

2009 Promotion (Dr. rer. pol.), Freie Universität Berlin

2007-2008 Fox International Fellow, MacMillan Center for International and Area Studies, Yale University, New Haven

2000-2001 Fulbright-Stipendiat, Political Science Department, University of Washington, Seattle

Forschungsgebiete:

USA, Transatlantische Beziehungen, Vereinte Nationen

Innenpolitische Bedingungen der US-Außenpolitik, Verhältnis der USA zu internationalen Organisationen und Völkerrecht


SWP-Publikationen (Auswahl):

Lauren Schwartz, Johannes Thimm

Manche US-Wähler sind gleicher

Wahlgesetze als Objekt parteipolitischer Erfolgsstrategien

SWP-Aktuell 2017/A 64, September 2017, 4 Seiten
Johannes Thimm

#BlackLivesMatter

Eine neue Qualität gesellschaftlichen Protests in den USA

in: Nadine Godehardt (Hg.)
Urbane Räume. Proteste. Weltpolitik.

Beiträge zu Sammelstudien 2017/S 17, September 2017, 119 Seiten, S. 15-29

Peter Rudolf, Johannes Thimm

Mögliches Ende der »wohlwollenden Hegemonie«. Trumps außenpolitische Agenda

in: Volker Perthes (Hg.)
Ausblick 2017: »Krisenlandschaften«

Konfliktkonstellationen und Problemkomplexe internationaler Politik

Beiträge zu Sammelstudien 2017/S 01, Januar 2017, 64 Seiten, S. 23-26

Lars Brozus, Johannes Thimm

»What the hell is going on?«

Autoritär aufgeladener Populismus in den US-Vorwahlen

SWP-Aktuell 2016/A 21, März 2016, 4 Seiten
Florian Gawehns, Johannes Thimm

Ein bisschen Freiheit

Was die Verabschiedung des Freedom Act durch den US-Kongress bedeutet

SWP-Aktuell 2015/A 56, Juni 2015, 4 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Johannes Thimm

Global Perspectives: Rapid Reactions to U.S. Election Results

At this point, giving advice to Trump on how to advance global cooperation may be a bit ambitious. A better approach could be to list some of the actions that he should avoid in order not to undermine global cooperation.

in: Council of Councils (ed.): Global Perspectives: Rapid Reactions to U.S. Election Results, Global Memo, 10.11.2016, (online)
Johannes Thimm

The United States and Multilateral Treaties: A Policy Puzzle

Boulder: First Forum Press (A Division of Lynne Rienner Publishers), 2016, 287 Pages
Christian Schaller, Johannes Thimm

Internet Governance and the ITU: Maintaining the Multistakeholder Approach

The German Perspective

in: Council on Foreign Relations, 23.10.2014, (online)
Stormy-Annika Mildner, Johannes Thimm

US-Staatshaushalt: Strukturreformen verschoben

in: Wirtschaftsdienst - Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 91 (August 2011) 8, S. 505-506

Arbeitspapiere der Forschungsgruppe (Auswahl):

Johannes Thimm

What Really Matters in Transatlantic Relations

Working Papers 2005/No. 03, September 2005, 9 Seiten

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Johannes Thimm

Befinden sich die USA im Ausnahmezustand?

US-Präsident Trump sorgt mit seiner Bewertung der rechtsextremen Gewalt in Charlottesville für viel Empörung. Nimmt er die Spaltung der amerikanischen Gesellschaft in Kauf?

Interview von Thomas Koch, in: WDR 5 Tagesgespräch, 17.08.2017, (online)
Johannes Thimm

Zu Trumps Russland-Kurs

Interview von Stephanie Rohde, in: Deutschlandfunk, 23.07.2017, (Audio, online)
Lars Brozus, Johannes Thimm

Trump stützen oder stürzen: Republikaner in der Zwickmühle

Zwar dürfte eine Mehrheit der Republikaner eine Ablösung Trumps durch den Vizepräsidenten begrüßen, gleichzeitig ist die Partei aber auf die Stimmen von Trump-Anhängern angewiesen. Lars Brozus und Johannes Thimm über ein machtpolitisches Dilemma.

Kurz gesagt, Mai 2017
Johannes Thimm

Trump muss mit "Realität des Amts" leben

Im Konflikt um die US-Gesundheitsreform werde deutlich, dass Präsident Trump und die Republikaner eine unterschiedliche Agenda haben, sagte SWP-Experte Johannes Thimm auf NDR Info.

Interview mit Ulrike Heckmann, in: NDR Info, 24.03.2017
Johannes Thimm

NSA-Debatte: Spionage und Überwachung getrennt verhandeln

Deutschland und die USA sollten in der NSA-Debatte die Themen Spionage und anlasslose Überwachung der Bevölkerung getrennt voneinander behandeln, meint Johannes Thimm. Denn bei der anlasslosen Überwachung scheint eine Annäherung möglich.

Kurz gesagt, Juli 2015

SWP-Aktuell

Laura von Daniels
Trumps Wirtschaftspolitik im Zeichen der Midterm Elections

Konflikte mit der EU und Deutschland zeichnen sich ab


Lauren Schwartz, Johannes Thimm
Manche US-Wähler sind gleicher

Wahlgesetze als Objekt parteipolitischer Erfolgsstrategien