Dr. Muriel Asseburg

Dr. Muriel Asseburg


Forschungsgruppe: Naher / Mittlerer Osten und Afrika
Senior Fellow

muriel.asseburg(at)swp-berlin.org

seit April 2019 Mitglied des Wissenschaftlichen Komitees des Middle East Directions Programme des European University Institute

seit Mai 2017 Mitglied im International Advisory Board von Mediterranean Politics

Mai 2016 - April 2017 Sabbatical

seit 2014 Mitglied im Advisory Board des Doktorandenprogramms der Zeit-Stiftung "Trajectories of change. Ph.D. Scholarships in Humanities and Social Sciences"

2014 - 2015 Projektleiterin »Die Fragmentierung Syriens«

2012 - 2015 Projektleiterin »Elitenwandel und neue soziale Mobilisierung in der arabischen Welt«

März - August 2008 Sabbatical, Gastwissenschaftlerin im Carnegie Middle East Office in Beirut, Libanon

Oktober 2006 - Juni 2012 Leiterin der Forschungsgruppe Naher/Mittlerer Osten und Afrika

seit Oktober 2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Naher/Mittlerer Osten und Afrika

Forschungsgebiete:

Politische Ordnungen, Israel, Naher / Mittlerer Osten, Palästinensische Gebiete, Syrien, Fragile Staaten, Konflikte (innerstaatliche / Bürgerkriege), Konflikte (regionale und zwischenstaatliche), Nahostkonflikt

Nahostkonflikt, politischer Islam sowie deutsche, europäische und amerikanische Politik gegenüber der Region, Sicherheit im östlichen Mittelmeer


SWP-Publikationen (Auswahl):

Muriel Asseburg

Der »Jahrhundert-Deal« zur Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts

Mit dem US-Ansatz droht der Zweistaatenregelung das endgültige Aus

SWP-Aktuell 2019/A 19, April 2019, 4 Seiten

doi:10.18449/2019A19


Muriel Asseburg, Markus Kaim

Ein deutscher Militäreinsatz in Syrien

Politische Ziele, Umsetzbarkeit, rechtliche Voraussetzungen, Effekte

SWP-Aktuell 2018/A 54, Oktober 2018, 4 Seiten
Muriel Asseburg, Wolfram Lacher, Mareike Transfeld

Mission Impossible?

UN-Vermittlung in Libyen, Syrien und dem Jemen

SWP-Studie 2018/S 12, Juli 2018, 65 Seiten
Muriel Asseburg

Die Palästinensische Autonomiebehörde und die Hamas-Regierung: Erfüllungsgehilfen der Besatzung?

in: Peter Lintl (Hg.)
Akteure des israelisch-palästinensischen Konflikts

Interessen, Narrative und die Wechselwirkungen der Besatzung

Beiträge zu Sammelstudien 2018/S 02, März 2018, 91 Seiten, S. 31-47

Muriel Asseburg

Das Versöhnungsabkommen zwischen Fatah und Hamas von Oktober 2017

Chance für eine Überwindung der humanitären Krise im Gaza-Streifen und seine dauerhafte Öffnung

SWP-Aktuell 2017/A 73, Oktober 2017, 8 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Muriel Asseburg

Konflikt- und Krisenlandschaft in Europas Nachbarschaft. Naher und Mittlerer Osten

in: Stefan Mair, Dirk Messner, Lutz Meyer (Hg.), Deutschland und die Welt 2030, ECON-Verlag, Düsseldorf/Berlin November 2018
Muriel Asseburg

Palästinas verbauter Weg zur Eigenstaatlichkeit

in: Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) (Hg.), Israel und Palästina in den Vereinten Nationen, Berlin 2018, S. 105-110
Muriel Asseburg

Der Syrien-Konflikt und die Regionalmächte

Militärische Interessendurchsetzung statt konstruktiver Konfliktbearbeitung

in: Dossier "Innerstaatliche Konflikte", Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb), 13.12.2017 (online)
Muriel Asseburg, Jan Busse

Der Nahostkonflikt

Geschichte, Positionen, Perspektiven

C.H. Beck, 2016 (C.H. Beck Wissen), 128 S. Auch erschienen bei: Bundeszentrale für politische Bildung, 2017.
Muriel Asseburg, Heiko Wimmen

Dynamics of Transformation, Elite Change and New Social Mobilization in the Arab World

in: Mediterranean Politics (Special Issue "Dynamics of Transformation, Elite Change and New Social Mobilization in the Arab World"), 21 (2016) 1 (online versions October 2015); also published as book by Routledge, 2017.

Arbeitspapiere der Forschungsgruppe (Auswahl):

Muriel Asseburg

Kein großer Wurf

Eine vorläufige Bilanz europäischer Politik in Nordafrika seit Beginn der Transformationsprozesse

Arbeitspapier FG6-AP Nr. 1/2013, August 2013, 15 Seiten

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Muriel Asseburg, Nimrod Goren

Zunehmend gespalten – Warum es der EU nicht gelingt, ihre Positionen im Nahostkonflikt umzusetzen

Der israelisch-palästinensische Konflikt spitzt sich erneut zu, auch weil die Politik der USA einer friedlichen Regelung entgegensteht. Die EU findet sich abermals im Abseits. Warum das so ist, erläutern Muriel Asseburg und Nimrod Goren.

Kurz gesagt, Mai 2019
Muriel Asseburg

Perspektiven für Flüchtlinge statt Anreize zur Rückkehr nach Syrien

Eine sichere, würdevolle und permanente Rückkehr Geflüchteter nach Syrien ist heute und auf absehbare Zeit nicht möglich. Muriel Asseburg über die Situation vor Ort und Wege, die Perspektiven für Flüchtlinge zu verbessern.

Kurz gesagt, April 2019
Muriel Asseburg, Wolfram Lacher, Mareike Transfeld

Auf unmöglicher Mission?

UN-Vermittlung in Libyen, Syrien und dem Jemen

PeaceLab, 19.07.2018, (online)
Muriel Asseburg

Die Europäer müssen im Nahostfriedensprozess andere Schwerpunkte setzen als die USA

Der amerikanische Präsident Donald Trump hat verkündet, dass er das ultimative Friedensabkommen zwischen Israel und den Palästinensern vermitteln werde. Wie er das erreichen möchte, ist auch nach seinem Besuch in der Region nicht klarer geworden, wie Muriel Asseburg feststellt.

Kurz gesagt, Mai 2017

SWP-Aktuell

Denis M. Tull
VN-Peacekeeping in Mali

Anpassungsbedarf für das neue Minusma-Mandat


Wolf Kinzel
Die Fokussierung auf die Wahl in Nigeria überdeckt die Rückkehr des Terrors

Der »Islamische Staat« (IS) bekennt sich immer häufiger zu Anschlägen im Nordosten