Dr. Muriel Asseburg

Dr. Muriel Asseburg


Forschungsgruppe: Naher / Mittlerer Osten und Afrika
Senior Fellow

muriel.asseburg(at)swp-berlin.org

seit April 2019 Mitglied des Wissenschaftlichen Komitees des Middle East Directions Programme des European University Institute

seit Mai 2017 Mitglied im International Advisory Board von Mediterranean Politics

Mai 2016 - April 2017 Sabbatical

seit 2014 Mitglied im Advisory Board des Doktorandenprogramms der Zeit-Stiftung "Trajectories of change. Ph.D. Scholarships in Humanities and Social Sciences"

2014 - 2015 Projektleiterin »Die Fragmentierung Syriens«

2012 - 2015 Projektleiterin »Elitenwandel und neue soziale Mobilisierung in der arabischen Welt«

März - August 2008 Sabbatical, Gastwissenschaftlerin im Carnegie Middle East Office in Beirut, Libanon

Oktober 2006 - Juni 2012 Leiterin der Forschungsgruppe Naher/Mittlerer Osten und Afrika

seit Oktober 2001 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Naher/Mittlerer Osten und Afrika

Forschungsgebiete:

Politische Ordnungen, Israel, Naher / Mittlerer Osten, Palästinensische Gebiete, Syrien, Fragile Staaten, Konflikte (innerstaatliche / Bürgerkriege), Konflikte (regionale und zwischenstaatliche), Nahostkonflikt

Nahostkonflikt, politischer Islam sowie deutsche, europäische und amerikanische Politik gegenüber der Region, Sicherheit im östlichen Mittelmeer


SWP-Publikationen (Auswahl):

Sinem Adar, Steffen Angenendt, Muriel Asseburg, Raphael Bossong, David Kipp

Das Flüchtlingsdrama in Syrien, der Türkei und Griechenland

Warum ein umfassender Ansatz nötig ist

SWP-Aktuell 2020/A 22, März 2020, 8 Seiten

doi:10.18449/2020A22

Muriel Asseburg

Der »Jahrhundert-Deal« zur Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts

Mit dem US-Ansatz droht der Zweistaatenregelung das endgültige Aus

SWP-Aktuell 2019/A 19, April 2019, 4 Seiten

doi:10.18449/2019A19

Muriel Asseburg, Markus Kaim

Ein deutscher Militäreinsatz in Syrien

Politische Ziele, Umsetzbarkeit, rechtliche Voraussetzungen, Effekte

SWP-Aktuell 2018/A 54, Oktober 2018, 4 Seiten
Muriel Asseburg, Wolfram Lacher, Mareike Transfeld

Mission Impossible?

UN-Vermittlung in Libyen, Syrien und dem Jemen

SWP-Studie 2018/S 12, Juli 2018, 65 Seiten
Muriel Asseburg

Die Palästinensische Autonomiebehörde und die Hamas-Regierung: Erfüllungsgehilfen der Besatzung?

in: Peter Lintl (Hg.)
Akteure des israelisch-palästinensischen Konflikts

Beiträge zu Sammelstudien 2018/S 02, März 2018, 91 Seiten, S. 31-47

Externe Publikationen (Auswahl):

Muriel Asseburg, Jan Busse

Der Nahostkonflikt

Geschichte, Positionen, Perspektiven

C.H. Beck, Februar 2020 (C.H. Beck Wissen), 3. Auflage, 128 S.
Muriel Asseburg

Die deutsche Kontroverse um BDS: Eine Einordnung

in: Israel & Palästina - Zeitschrift für Dialog, diAk e.V. (Hrsg.), Januar 2020, S. 43-52.
Muriel Asseburg

Der Syrien-Konflikt: Widerstreitende Interessen der lokalen, regionalen und internationalen Akteure

in: Deutschland & Europa: Zeitschrift für Gemeinschaftskunde, Geschichte, Deutsch, Geographie, Kunst und Wirtschaft, Nr. 78 (2019), S. 46-57, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Muriel Asseburg

Konflikt- und Krisenlandschaft in Europas Nachbarschaft. Naher und Mittlerer Osten

in: Stefan Mair, Dirk Messner, Lutz Meyer (Hg.), Deutschland und die Welt 2030, ECON-Verlag, Düsseldorf/Berlin November 2018
Muriel Asseburg

Palästinas verbauter Weg zur Eigenstaatlichkeit

in: Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) (Hg.), Israel und Palästina in den Vereinten Nationen, Berlin 2018, S. 105-110

Arbeitspapiere der Forschungsgruppe (Auswahl):

Muriel Asseburg

Kein großer Wurf

Eine vorläufige Bilanz europäischer Politik in Nordafrika seit Beginn der Transformationsprozesse

Arbeitspapier FG6-AP Nr. 1/2013, August 2013, 15 Seiten

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Muriel Asseburg

Zementierung der Ein-Staaten-Realität

Gastkommentar, in: Fuldaer Zeitung, 29.02.2020.
Muriel Asseburg

Nach der Vorlage der Trumpschen Vision für den Nahen Osten sind die Europäer gefordert

Mit seinem »Jahrhundert-Deal« für Nahost orientiert sich US-Präsident Donald Trump vor allem an den Wünschen der israelischen Rechten. Eine Grundlage für einen friedlichen Ausgleich bietet er nicht. Muriel Asseburg zeigt auf, warum und wie die Europäer jetzt reagieren sollten.

Kurz gesagt, 21.02.2020
Muriel Asseburg, Markus Kaim

Eine internationale Sicherheitszone in Syrien – Versuch einer Klärung

Der Vorschlag der Verteidigungsministerin, eine Sicherheitszone in Nordsyrien einzurichten, wird kontrovers diskutiert. Doch um was geht es eigentlich? Muriel Asseburg und Markus Kaim empfehlen die Auseinandersetzung mit vier Leitfragen.

Kurz gesagt, 30.10.2019
Muriel Asseburg, André Bank, Helga Baumgarten, Martin Beck, Thomas Demmelhuber, Ulrike Freitag, Steffen Hertog, Margret Johannsen, Annette Jünemann, Eberhard Kienle, Gudrun Krämer, Markus Loewe, Astrid Meier, Rachid Ouaissa, Achim Rohde, Oliver Schlumberger

Israel-Boykott: Im Kampf gegen Antisemitismus hilft das nicht

In: Zeit Online, 04.06.2019 (online)
Muriel Asseburg, Nimrod Goren

Zunehmend gespalten – Warum es der EU nicht gelingt, ihre Positionen im Nahostkonflikt umzusetzen

Der israelisch-palästinensische Konflikt spitzt sich erneut zu, auch weil die Politik der USA einer friedlichen Regelung entgegensteht. Die EU findet sich abermals im Abseits. Warum das so ist, erläutern Muriel Asseburg und Nimrod Goren.

Kurz gesagt, 16.05.2019

SWP-Studien

Guido Steinberg
Regionalmacht Vereinigte Arabische Emirate

Abu Dhabi tritt aus dem Schatten Saudi-Arabiens


Stephan Roll
Ein Staatsfonds für den Prinzen

Wirtschaftsreformen und Herrschaftssicherung in Saudi-Arabien