Dr. Denis M. Tull

Dr. Denis M. Tull


Forschungsgruppe: Naher / Mittlerer Osten und Afrika
Wissenschaftler

denis.tull(at)swp-berlin.org

2017-2018 beurlaubt

2011-2015 Leiter des DFG-geförderten Forschungsprojektes »Local Arenas of Power Sharing«

2001-2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Afrika-Kunde, Hamburg


SWP-Publikationen (Auswahl):

Denis M. Tull

Mali: Friedensprozess ohne Stabilisierung

Die internationalen Partner sollten die malische Regierung in die Pflicht nehmen

SWP-Aktuell 2016/A 75, November 2016, 4 Seiten
Denis M. Tull

Südafrika vor den Kommunalwahlen

Präsident Zuma und dem ANC droht eine weitere Machterosion

SWP-Aktuell 2016/A 39, Juni 2016, 4 Seiten
Denis M. Tull

Peacekeeping und der Einsatz von Gewalt

Warum die Interventionsbrigade im Kongo kein Erfolgsmodell ist

SWP-Aktuell 2016/A 22, April 2016, 4 Seiten
Denis M. Tull, Annette Weber

Afrika und der Internationale Strafgerichtshof

Vom Konflikt zur politischen Selbstbehauptung

SWP-Studien 2016/S 02, März 2016, 32 Seiten
Claudia Simons, Denis M. Tull

Grenzen der Macht?

Amtszeitbeschränkungen in Afrika

SWP-Studien 2015/S 04, März 2015, 29 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Denis M. Tull

Comment - UN Peacekeeping in The Democratic Repbulic of the Congo. The Travails of Civil Protection

In: Heike Krieger (ed.), Inducing Compliance with International Humanitarian Law Lessons from the Africa Great Lakes Region, Cambridge: CUP, 2015, pp. 399-413
Denis M. Tull

When They Overstay Their Welcome: UN Peacekeepers in Africa

In: Journal of International Peacekeeping, Vol. 17 (2013), no. 3-4, pp. 179-200
Andreas Mehler, Claudia Simons, Denis M. Tull, Franziska Zanker

Power-sharing in Africa's war zones: how important is the local level?

in: Journal of Modern African Studies, vol. 51, no. 4 (December 2013), pp. 681-704

SWP-Aktuell

Tobias von Lossow
Schlafender Riese Kongo-Fluss

Wassernutzung zwischen regionaler Integration und sektoralen Zielkonflikten


Muriel Asseburg
»Shrinking spaces« in Israel

Die Verengung demokratischer Spielräume, die Verfestigung der Besatzung und stete Menschenrechtsverletzungen erfordern einen europäischen Paradigmenwechsel


SWP-Studien

Nadine Godehardt (Hg.)
Urbane Räume. Proteste. Weltpolitik.


Azadeh Zamirirad
Iran und Russland

Perspektiven der bilateralen Beziehungen aus Sicht der Islamischen Republik