Presse

Pressemitteilung

Stefan Mair zukünftiger SWP-Chef

Berlin, 16.01.2020. Der Stiftungsrat der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) hat in seiner Sitzung am 15. Januar 2020 Dr. Stefan Mair (56) zum neuen Geschäftsführenden Vorsitzenden des Vorstands der SWP beru­fen. Er wird damit auch Direktor des Forschungsinstituts der Stiftung. Mair wird die Position zum 1. Oktober 2020 von Prof. Dr. Volker Perthes (61) übernehmen.

V.l.n.r.: Prof. Dr. Volker Perthes, Dr. Stefan Mair, Dr. Nikolaus von Bomhard

Mair begann seinen beruflichen Lebensweg 1992 an der SWP, nachdem er zuvor beim ifo Institut für Wirtschaftsforschung promoviert hatte. Er war 18 Jahre in der SWP tätig, erst als Wissen­schaftler zu Subsahara-Afrika, dann als Mitglied der Institutsleitung. Die vergangenen zehn Jahre verantwortete Mair als Mitglied der Hauptgeschäftsführung insbesondere die internationalen Themen des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI).

»Stefan Mair hat uns nicht nur mit seiner wissenschaftlichen Kompetenz und seinen Über­legungen zur Fortentwicklung der SWP, sondern auch mit seiner Management- und Führungserfahrung überzeugt«, sagte Dr. Nikolaus von Bomhard, Präsident des Stiftungsrats der SWP. »Ich bin sicher, dass die SWP damit auch zukünftig auf hohem fachlichen Niveau unabhängige Orientierung geben wird und weiterhin Deutschlands führender Thinktank und die erste Adresse für seriöse außen- und sicherheitspolitische Beratung bleibt«.

»Ich freue mich sehr, dass Stefan Mair auf diesem Wege an unser Institut zurückkehrt«, sagte Perthes. »Wir haben bereits in der Vergangenheit als Wissenschaftler und in der Leitung des Hauses zusammengearbeitet. Auch deshalb werde ich nach 15 Jahren gern den Stab übergeben, mich anderen Aufgaben und Interessen widmen und – wo möglich – meinen Nachfolger unterstützen«.

Ansprechpartnerin: Candida Splett, Leiterin der Stabsstelle Kommunikation, candida.splett(at)swp-berlin.org, Tel. 030-88007-161


Ältere Pressemitteilungen

Centrum für angewandte Türkeistudien (CATS) nimmt in Berlin seine Arbeit auf

Berlin, 17.09.2019. Das neu geschaffene Centrum für angewandte Türkeistudien (CATS) hat heute in Berlin seine Tätigkeit aufgenommen. Es ist Teil der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) und wird von der Stiftung Mercator und dem Auswärtigen Amt gefördert.

mehr


Zu Medienberichten über angebliches Hacking der SWP

Berlin, 02.03.2018. Medienberichte, nach denen die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) seit Dezember 2016 erfolgreich gehackt worden sei, treffen nach unserem Kenntnisstand nicht zu.

mehr


Presseanfragen

Wir bitten darum, möglichst direkt Kontakt mit unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aufzunehmen:

  • Unsere Wissenschaftler/innen-Suche ermöglicht es, mögliche Gesprächspartner/innen nach Name, Thema und/oder Region zu filtern.

  • Alternativ bieten die thematisch abgegrenzten Forschungsgruppen die Möglichkeit, nach einem/einer passenden Gesprächspartner/in zu suchen.


Wenn Sie Unterstützung bei der Vermittlung benötigen,


Verbinden Sie sich mit der SWP

Folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter oder abonnieren Sie unseren Newsletter, der Sie fortlaufend über unsere Neuerscheinungen informiert.