Dr. Daria Isachenko

Dr. Daria Isachenko


Forschungsgruppe: Türkei/CATS
Wissenschaftlerin

daria.isachenko(at)swp-berlin.org

2017 –2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt Oder

2011 – 2015 Wissenschaftliche Geschäftsführerin der Berlin Graduate School for Transnational Studies

2008 –2011 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

2004 –2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Nachwuchsgruppe „Mikropolitik bewaffneter Gruppen“ (gefördert von der VolkswagenStiftung) am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin

Forschungsgebiete:

Armenien, Aserbaidschan, Russland, Südkaukasus, Türkei, Konflikte (regionale und zwischenstaatliche)

Türkei-Russland Beziehungen, Türkei und regionale Zusammenschlüsse und Kooperationen in Eurasien, Regionale und zwischenstaatliche Konflikte, Statebuilding


SWP-Publikationen (Auswahl):

Daria Isachenko

Türkei-Russland-Partnerschaft im Krieg um Bergkarabach

Militarisierte Friedensstiftung mit Folgen für die Konflikttransformation

SWP-Aktuell 2020/A 88, November 2020, 4 Seiten

doi:10.18449/2020A88

Externe Publikationen (Auswahl):

Daria Isachenko

The Making of Informal States: Statebuilding in Northern Cyprus and Transdniestria

Palgrave Macmillan Series: Rethinking Peace and Conflict Studies, 2012, 208 pages
Daria Isachenko

Coordination and control in Russia's foreign policy: travails of Putin's curators in the near abroad

in: Third World Quarterly, DOI: 10.1080/01436597.2019.1618182, May 2019, p. 1-17
Daria Isachenko

De-catalysing Effects of the Cyprus Hydrocarbon Issue

in: Turkish Area Studies Review 33, Spring 2019, p. 23-26

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Daria Isachenko

Противостояние России и Турции в Сирии: большая война никому не нужна

Эксперт по российско-турецким отношениям берлинского Фонда науки и политики Дарья Исаченко в интервью DW оценила возможные сценарии развития событий в сирийской провинции Идлиб.

Interview by Vladimir Esipov, in: dw.com, 02.03.2020

Medienzitate (Auswahl):

Ulrich von Schwerin

Putin und Erdogan: Selbst Scharmützel können die Kooperation nicht stören

In Syrien, Libyen und nun auch in Karabach führt kein Weg an Russland und der Türkei vorbei. In immer mehr Konflikten arbeiten die beiden Mächte zusammen, obwohl sie auf entgegengesetzten Seiten stehen. Eine Annäherung an eine widersprüchliche Beziehung.

in:nzz.ch, 23.11.2020
Değer Akal

Karabağ ateşkesi: Zafer mi, tuzak mı?

Azerbaycan ve Ermenistan arasında 44 gün süren savaşın sonunda, bölgede askeri ve stratejik hakimiyetini pekiştiren Rusya oldu. Dağlık Karabağ ihtilafının siyasi çözümü başka bir bahara kalmış gözüküyor.

in: dw.com, 12.11.2020
Nikita Jolkver

Мирное соглашение по Нагорному Карабаху: что говорят в Германии?

DW собрала комментарии депутатов бундестага, оценки политологов и аналитические публикации СМИ, посвященные достижению договоренности между Ереваном и Баку.

in: dw.com, 10.11.2020
Değer Akal

Alman düşünce kuruluşu SWP: Türkiye “tehditkar ortak” olarak algılanıyor

Alman düşünce kuruluşu SWP tarafından yayımlanan makalede, Avrupa’da artık “tehditkar bir ortak” olarak algılanan Türkiye’nin Rusya ile birlikte “hızlı bir Batı’dan yabancılaşma rotasında” ilerlediği kaydedildi.

in:dw.com, 06.11.2020
Değer Akal

Türkiye-Rusya ilişkileri: Diplomasi masası devrilir mi?

Dünya başkentlerinin gözü Ankara-Moskova diplomasi hattında. Türk-Rus işbirliğinin, askeri müdahalelerle sertleşen rekabete ne kadar dayanabileceği konuşuluyor. Uzmanlar, merak edilen soruları DW Türkçe’ye yanıtladı:

in: dw.com, 24.07.2020

SWP-Aktuell

SWP-Studien

Sinem Adar
Eine Neubetrachtung der poli­tischen Einstellungen türkischer Migranten in Deutschland

Analyse des Wahlverhaltens jenseits von »Loyalität gegenüber der Türkei« und »Mangel an demokratischer Kultur«


Günter Seufert
Ein Präsidialsystem »türkischer Art«

Konzentration der Macht auf Kosten politischer Gestaltungskraft