Laura von Daniels, Johannes Thimm

Die Kandidaten der US-Wahl: Wofür stehen Joe Biden und Donald Trump in der Außenpolitik?

SWP-Podcast 2020/P 07, September 2020

Regionen:

USA

Laura von Daniels
Johannes Thimm
Portraitfoto Johannes Thimm (tmm)

Die polarisierte Innenpolitik und die Wirtschaftskrise in den USA lassen außenpolitisch kaum Spielraum. Was wäre dennoch anders unter einem Präsidenten Biden? Und was könnte von America First bleiben? Laura von Daniels und Johannes Thimm im Gespräch mit Anna Sauerbrey.

Wenn Sie dieses Angebot aktivieren, werden Informationen von Ihrem Webbrowser an SoundCloud übertragen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

In der ersten Folge der Transatlantikerinnen, der SWP-Podcastserie zu den US-Wahlen, diskutieren Laura von Daniels und Johannes Thimm mit der Journalistin Anna Sauerbrey zentrale Themen der US-Außenpolitik um die Präsidentschaftswahl am 3. November. In der Serie erscheinen fünf Podcast-Folgen bis zur Wahl am 3. November.

Literaturempfehlung

Die USA und die transatlantischen Beziehungen

Die vom »America-First«-Motto des US-Präsidenten Donald Trump getriebenen aktuellen Ereignisse dominieren die Wahrnehmung seiner Innen- und Außenpolitik. Das Dossier beschäftigt sich darüber hinaus mit den strukturellen und längerfristigen Entwicklungen in den USA.

Themendossier, letzte Aktualisierung: Mai 2021

SWP-Aktuell

Felix Heiduk
Bürgerkrieg in Myanmar

Eine weitere Eskalation der Gewalt zeichnet sich ab


Aljoscha Albrecht, Isabelle Werenfels
Die Vermessung des Maghreb

Vermeintliche Klarheit durch politökonomische Rankings und Indizes


SWP-Studie

Marco Overhaus, Alexandra Sakaki
Die US-Bündnisse mit Japan und Südkorea

Stärken und Bruchlinien in der sicherheitspolitischen Kooperation


Ronja Kempin (Hg.)
Frankreichs Außen- und Sicherheitspolitik unter Präsident Macron

Konsequenzen für die deutsch-französische Zusammenarbeit