Barbara Lippert, Volker Perthes (Hg.)

Ungeplant ist der Normalfall

Zehn Situationen, die politische Aufmerksamkeit verdienen

SWP-Studie 2011/S 32, November 2011, 50 Seiten

Die meisten Krisen und Probleme, mit denen die Politik sich befassen muss, entstehen aus einer Kombination durchaus bekannter Elemente. Deren Zusammenwirken ist allerdings nicht vorhersehbar und deshalb auch nicht einzuplanen. Ungeplante Situationen werden immer mehr zum Normalfall, gerade in der internationalen Politik – denn die Abläufe in der globalisierten Welt beschleunigen sich und eine wachsende Zahl von Akteuren nimmt direkt oder indirekt Einfluss auf die Ereignisse. Zwar lässt sich nicht vorhersagen, auf welche Situationen im außen- und sicherheitspolitischen Umfeld deutsche Politik sich jenseits der Dossiers, die ohnehin schon in Arbeit sind, einstellen muss. Doch die in dieser Studie präsentierten Skizzen möglicher Zukünfte weisen auf Konstellationen hin, die besondere politische Aufmerksamkeit verdienen, weil sie Situationen hervorbringen könnten, die deutsche und europäische Politik vor größere Herausforderungen stellen würden.

Aus verschiedenen außen- und sicherheitspolitischen Handlungsfeldern werden zehn denkbare Situationen vorgestellt, die in diesem Sinne ungeplant auf Deutschland, die EU und die internationale Gemeinschaft zukommen könnten. Zu den Themen gehören ein Ausfall der saudischen Ölexporte genauso wie mögliche amerikanische und chinesische Ambitionen, Klimagefahren mittels fragwürdiger technischer Manipulation in den Griff zu bekommen, oder die Möglichkeit von Sezessionen in den Mitgliedstaaten der EU.

Inhaltsverzeichnis

Volker Perthes / Barbara Lippert 
Vorwort 
S.5-6 

 

Guido Steinberg / Kirsten Westphal 
»Zapfhahn zu«: Saudi-Arabiens Öllieferungen fallen aus 
S.7-10 

 

Stephan Roll 
»Strahlende Zukunft«? Der Bau von Atomkraftwerken in der arabischen Welt 
S.11-14 

 

Susanne Dröge 
Geoengineering auf dem Vormarsch – Klimafolgenabwehr durch die USA und China 
S.15-18 

 

Oliver Geden 
Das Ende der Klimapolitik, wie wir sie kannten 
S.19-22 

 

Daniela Schwarzer 
Krise der Eurozone: Blockadegefahren in den Geberländern 
S.23-26 

 

Kai-Olaf Lang / Nicolai von Ondarza 
Die Rückkehr beweglicher Grenzen? 
Sezession und Unabhängigkeitsbestrebungen in der Europäischen Union
 
S.27-30 

 

Dušan Reljic 
Vor erneuten Grenzverschiebungen im Westbalkan 
S.31-34 

 

Günter Seufert 
Die Teilung Zyperns: Folge der Uneinigkeit Europas und der neuen Stärke der Türkei 
S.35-38 

 

Asiem El Difraoui 
Arabischer Frühling – eine »goldene Chance« für den globalen Jihad? 
S.39-42 

 

Hanns Günther Hilpert 
Endspiel in Nordkorea – Was folgt auf den »lieben Führer«? 
S.43-48 

 

Abkürzungsverzeichnis 
S.49 

 

Verzeichnis der Autorinnen und Autoren 
S.50 

SWP-Aktuell

Guido Steinberg
Muhammad Bin Salman Al Saud an der Macht

Der Kronprinz und die saudi-arabische Außenpolitik seit 2015


Evita Schmieg
EU und Afrika: Investitionen, Handel, Entwicklung

Was ein Cotonou-Folgeabkommen mit den AKP-Staaten leisten kann