Deutsch-polnischer Think-Tank-Dialog

Seit 2009 führen Wissenschaftler aus der Stiftung Wissenschaft und Politik und dem Ośrodek Studiów Wschodnich (Zentrum für Osteuropa-Studien) einen deutsch-polnischen Think Tank-Dialog über die Entwicklungen in den postsowjetischen Staaten. Auf den jährlichen Workshops, die im Wechsel in Warschau und Berlin stattfinden, werden die politischen, sozialen und ökonomischen Dynamiken im eurasischen Raum diskutiert. Themen der letzten Jahre waren u. a. Wahlen und Machtkonstellationen in Russland und der Ukraine, Energiesicherheit, die Frage der Raketenabwehr in Europa, der Transnistrienkonflikt und die Handlungsspielräume europäischer Politik gegenüber den östlichen Nachbarn.

SWP-Aktuell

Christian Wagner
Indisch-pakistanische Beziehungen im Schatten der Seidenstraßeninitiative

Die Entkoppelung beider Staaten schreitet voran


Matthias Schulze
Überschätzte Cyber-Abschreckung

Analyse der in der neuen US Cyber-Doktrin vorgesehenen Abschreckungspotenziale und Lehren für Deutschlands »aktive Cyberabwehr«


SWP-Studien

Wolfgang Richter
Erneuerung der konventionellen Rüstungskontrolle in Europa

Vom Gleichgewicht der Blöcke zur regionalen Stabilität in der Krise


Steffen Angenendt, Nadine Biehler, David Kipp, Amrei Meier
Mehr Flüchtlinge, unzureichende Finanzmittel

Wie kann der internationale Flüchtlingsschutz finanziert werden?