Deutsch-polnischer Think-Tank-Dialog

Seit 2009 führen Wissenschaftler aus der Stiftung Wissenschaft und Politik und dem Ośrodek Studiów Wschodnich (Zentrum für Osteuropa-Studien) einen deutsch-polnischen Think Tank-Dialog über die Entwicklungen in den postsowjetischen Staaten. Auf den jährlichen Workshops, die im Wechsel in Warschau und Berlin stattfinden, werden die politischen, sozialen und ökonomischen Dynamiken im eurasischen Raum diskutiert. Themen der letzten Jahre waren u. a. Wahlen und Machtkonstellationen in Russland und der Ukraine, Energiesicherheit, die Frage der Raketenabwehr in Europa, der Transnistrienkonflikt und die Handlungsspielräume europäischer Politik gegenüber den östlichen Nachbarn.

SWP-Aktuell

Guido Steinberg
Muhammad Bin Salman Al Saud an der Macht

Der Kronprinz und die saudi-arabische Außenpolitik seit 2015


Evita Schmieg
EU und Afrika: Investitionen, Handel, Entwicklung

Was ein Cotonou-Folgeabkommen mit den AKP-Staaten leisten kann


SWP-Studien

Paweł Tokarski
Deutschland, Frankreich und Italien im Euroraum

Ursprünge, Merkmale und Folgen der begrenzten Konvergenz


Lars Brozus
Fahren auf Sicht

Effektive Früherkennung in der politischen Praxis