Deutsch-polnischer Think-Tank-Dialog

Seit 2009 führen Wissenschaftler aus der Stiftung Wissenschaft und Politik und dem Ośrodek Studiów Wschodnich (Zentrum für Osteuropa-Studien) einen deutsch-polnischen Think Tank-Dialog über die Entwicklungen in den postsowjetischen Staaten. Auf den jährlichen Workshops, die im Wechsel in Warschau und Berlin stattfinden, werden die politischen, sozialen und ökonomischen Dynamiken im eurasischen Raum diskutiert. Themen der letzten Jahre waren u. a. Wahlen und Machtkonstellationen in Russland und der Ukraine, Energiesicherheit, die Frage der Raketenabwehr in Europa, der Transnistrienkonflikt und die Handlungsspielräume europäischer Politik gegenüber den östlichen Nachbarn.

SWP-Aktuell

Kai-Olaf Lang, Nicolai von Ondarza
Die Zukunft von Fidesz jenseits der EVP

Folgen des Austritts für das europäische Parteiengefüge und für Ungarns Verhältnis zu Deutschland


Anja Dahlmann, Elisabeth Hoffberger-Pippan, Lydia Wachs
Autonome Waffensysteme und menschliche Kontrolle

Konsens über das Konzept, Unklarheit über die Operationalisierung


SWP-Studien

Ronja Kempin (Hg.)
Frankreichs Außen- und Sicherheitspolitik unter Präsident Macron

Konsequenzen für die deutsch-französische Zusammenarbeit


Wolfram Lacher
Unser schwieriger Partner

Deutschlands und Frankreichs erfolgloses Engagement in Libyen und Mali