Das Centrum für angewandte Türkeistudien (CATS) analysiert die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in der Türkei und den europäisch-türkischen Beziehungen. Es informiert mit zielgruppengerechten Formaten sowohl politische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger als auch die Öffentlichkeit in Deutschland und Europa. Zudem schafft es geschützte Räume für den informellen Austausch wichtiger Akteure.

Ziel des CATS ist es, Impulse für die langfristige Gestaltung der Beziehungen zur Türkei zu geben, zu einer strategiegeleiteten und kohärenten Türkeipolitik der EU und ihrer Mitgliedstaaten beizutragen und zu helfen, das gegenseitige Verhältnis auf eine realistische Grundlage zu stellen. Dabei gilt es, die Türkei als einen Akteur mit ausgeprägtem regionalem und bisweilen gar globalem Gestaltungsanspruch wahrzunehmen.

Das CATS arbeitet darauf hin, die europäische Forschung zur Türkei stärker miteinander zu verknüpfen und so einen gemeinsamen Rahmen für die Diskussion des zukünftigen Verhältnisses der EU zur Türkei zu schaffen. Zu diesem Zweck ist das CATS Network geschaffen worden. Als Knotenpunkt und Kurator eines europäischen, türkischen und internationalen Think-Tank-Netzwerks vergibt das CATS Projektmittel und Stipendien.

Die Forschungsschwerpunkte sind:

  • Verhältnis der Türkei zu Europa und zur EU
  • Rolle der Türkei im globalen Systemkonflikt
  • Positionierung der Türkei im Nahen Osten und ihr Verhältnis zur Islamischen Welt
  • Partnerschaften der Türkei mit aufstrebenden Mächten
  • Gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Entwicklungen in der Türkei


Die Einbindung des CATS in die SWP, gewährleistet, dass bei der Forschung zur Türkei die regionalen und globalen Bedingungen, die die türkische Politik mitprägen, stets in Betracht gezogen werden.

Das Centrum für angewandte Türkeistudien (CATS) wird gefördert durch die Stiftung Mercator und das Auswärtige Amt.

Das Centrum für angewandte Türkeistudien der SWP koordiniert das CATS Network.

SWP-Podcast

Günter Seufert, Ilke Toygür
EU-Turkey relations: Between democracy and transactionalism

Following the European Council meeting last week which suggests a dual approach for Turkey-EU relations, William Noah Glucroft talks to Günter Seufert and Ilke Toygür about the most important issues that are confronting the EU-Turkey relations with a special focus on the next steps.


Alan Makovsky, Ilke Toygür
New US President - Boost or Blow for EU's Tricky Ties with Turkey?

Damien McGuinness talks to Alan Makovsky and Ilke Toygür about what a Biden presidency means for EU-Turkey relations. Will it improve that rocky relationship? And what does the US expect from the EU?


SWP-Studie

Sinem Adar, Günter Seufert
Turkey’s Presidential System after Two and a Half Years

An Overview of Institutions and Politics


Sinem Adar
Eine Neubetrachtung der poli­tischen Einstellungen türkischer Migranten in Deutschland

Analyse des Wahlverhaltens jenseits von »Loyalität gegenüber der Türkei« und »Mangel an demokratischer Kultur«


Working Paper