Digitale Außenpolitik

Foto von Franck Veschi auf https://unsplash.com/
Foto von Franck Veschi auf https://unsplash.com/

Nahezu sämtliche digitale Kommunikation basiert derzeit auf der technischen Infrastruktur des Internets. Diese hat eine physische Komponente in Form des weltweiten Netzes von Kabelverbindungen, beruht aber vor allem auf Software-Standards wie etwa dem TCP/IP-Protokoll. Die Regulierung dieser digitalen Infrastruktur galt lange als unpolitische, rein technische Koordinationsaufgabe. Zunehmend jedoch zeigt sich, dass Entscheidungen über die globale digitale Infrastruktur enorme Konsequenzen für die weitere Entwicklung der Digitalisierung haben. Diese Entscheidungen schaffen Pfadabhängigkeiten und verändern Machtkonstellationen. Sie sind dementsprechend zunehmend politisch umkämpft. So verstanden reicht die Regulierung des Internets (»Internet Governance«) weit über die technische Koordinierung hinaus und wird zu einem zentralen Element bei der Gestaltung der Digitalisierung.

Einen wichtigen Ansatzpunkt bildet dabei die Analyse der institutionellen Strukturen und Akteurskonstellationen in diesem Feld. International wird über Fragen der Digitalisierung auf verschiedenen Ebenen und in den verschiedensten Formaten verhandelt. Neben klassischen zwischenstaatlichen Foren wie etwa der EU oder der International Telecommunication Union (ITU) finden sich Multi-Stakeholder-Formate wie die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) und das Internet Governance Forum ebenso wie primär von technischen Expertinnen und Experten besetzte Gremien wie die Internet Engineering Task Force. Schließlich stellt sich in der Debatte um »Digital Diplomacy« die Frage, wie sich die Digitalisierung auf die Modi der Interaktion in der internationalen Politik auswirkt.

Literatur

Treffer 1 bis 10 von 26
Anfang | Zurück | 1 2 3 | Weiter | Ende
Daniel Voelsen

Der Streit um die Domain .org

Spiegelbild der Konflikte um die Legitimität von ICANN

SWP-Aktuell 2020/A 08, Februar 2020, 4 Seiten

doi:10.18449/2020A08

Annegret Bendiek, Nadine Godehardt, David Schulze

Beyond hard science?

Algorithmen und die Szenario‐Analyse digitaler geopolitischer Konflikte zwischen der EU und China

Arbeitspapier FG EU/Europa und FG Asien, 2020/Nr. 01, Februar 2020, 16 Seiten

doi:10.18449/2020AP01v02

Matthias Schulze, Daniel Voelsen

Einflusssphären der Digitalisierung

in: Barbara Lippert, Volker Perthes (Hg.)
Strategische Rivalität zwischen USA und China

Beiträge zu Sammelstudien 2020/S 01, Februar 2020, 57 Seiten, S. 32-36
Daniel Voelsen

Das Internet Governance Forum auf dem Prüfstand

Warum ein offenes Format wie das IGF auch in Zukunft wertvoll bleibt

SWP-Aktuell 2019/A 59, November 2019, 8 Seiten

doi:10.18449/2019A59

Annegret Bendiek, Nadine Godehardt, David Schulze

Das Zeitalter der digitalen Geopolitik

Europa droht zum Schauplatz eines technologischen Stellvertreterkrieges zwischen den USA und China zu werden.

in: ipg-journal.de, 05.07.2019
Daniel Voelsen

Risse im Fundament des Internets

Die Zukunft der Netz-Infrastruktur und die globale Internet Governance

SWP-Studie 2019/S 12, Mai 2019, 36 Seiten

doi:10.18449/2019S12

Annegret Bendiek, Nadine Godehardt, Jürgen Neyer, David Schulze

Einen digitalen Stellungskrieg zwischen EU und China verhindern

Die digitale Geopolitik ist von zentraler Bedeutung für die EU-China-Beziehungen. Welche Konflikte könnten hier in den nächsten 15 Jahren vorherrschen? Annegret Bendiek, Nadine Godehardt, Jürgen Neyer und David Schulze stellen vier Szenarien vor.

Kurz gesagt, 01.03.2019
Corneliu Bjola

Trends und Gegentrends in der digitalen Diplomatie

in: Volker Stanzel (Hg.)
Die neue Wirklichkeit der Außenpolitik: Diplomatie im 21. Jahrhundert

Beiträge zu Sammelstudien 2018/S 23, November 2018, 76 Seiten, S. 29-36
Emillie v. de Keulenaar, Jan Melissen

Kritische digitale Diplomatie und der Einfluss der Theorie auf die Praxis

in: Volker Stanzel (Hg.)
Die neue Wirklichkeit der Außenpolitik: Diplomatie im 21. Jahrhundert

Beiträge zu Sammelstudien 2018/S 23, November 2018, 76 Seiten, S. 37-42
Daniel Voelsen

Netzneutralität in Zeiten von »5G«

Warum Deutschland seinen internationalen Einfluss nutzen sollte, um einen Grundpfeiler des freien Internets zu bewahren

SWP-Aktuell 2018/A 41, Juli 2018, 4 Seiten
Treffer 1 bis 10 von 26
Anfang | Zurück | 1 2 3 | Weiter | Ende
 

Der SWP-Newsletter informiert Sie etwa einmal in der Woche über die Neuerscheinungen der SWP.
Abonnieren

Für die Suche nach Literaturhinweisen, Volltexten und internationalen Abkommen im Bereich Internationale Beziehungen und Länderkunde steht das Fachportal IREON zur Verfügung.

Neue Bücher

Wolfram Lacher
Libya's Fragmentation

Structure and Process in Violent Conflict


Muriel Asseburg, Jan Busse
Der Nahostkonflikt

Geschichte, Positionen, Perspektiven