Stormy-Annika Mildner

Der Umgang mit dem Unbekannten

Die Handhabung großer Risiken hat versagt

SWP-Aktuell 2011/A 30, Juni 2011, 8 Seiten

Wochenlang versuchten Arbeiter der Firma Tepco im havarierten japanischen Kernkraftwerk Fukushima, die nukleare Katastrophe zu verhindern - ohne Erfolg. Die Strahlenwerte in der Umgebung und im Meer überschreiten die zugelassenen Grenzwerte um ein Vielfaches. Kaum ein Jahr ist vergangen, seit die Ölplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko vor der Küste der USA sank. Es wird Jahre, wenn nicht Jahrzehnte dauern, bis die ökologischen Schäden beseitigt sind. Die Finanz- und Wirtschaftskrise von 2007 bis 2009, die schwerste ihrer Art seit der Großen Depression der 1930er Jahre, hat immense Folgekosten verursacht; viele OECD-Länder sind heute überschuldet. In allen drei Fällen wurden Risiken im Vorfeld nicht nur übersehen und falsch bewertet. Wirtschaftliche Kosten-Nutzen-Kalkulationen und verfehlte Anreizsysteme förderten übermäßige Risikofreudigkeit - mit fatalen Folgen über die Grenzen der zunächst betroffenen Länder hinaus. Es ist an der Zeit, den Umgang mit Risiken gründlich zu überdenken.