Susan Stewart

Neuer Wein in alten Schläuchen

Die politische Elite der Ukraine

in: Osteuropa, 64. Jahrgang, September-Oktober 2014, S. 169-178

Die Ukraine steht vor einer riesigen Reformagenda. Mit der Wahl eines neuen Parlaments im Oktober und der Bildung einer Koalitionsregierung sind nach den Präsidentenwahlen im Mai nun die Voraussetzungen geschaffen, um diese anzugehen. Allerdings gibt es in der politischen Elite neben neuen reformorientierten Gruppierungen auch zahlreiche einflussreiche Kräfte, die nicht für eine transparente, effiziente und nicht ausschließlich an Partikularinteressen orientierte Politik stehen. Der Krieg im Donbass erhöht die Gefahr, dass die Ukraine in alten Strukturen verharrt, doch auch ohne ihn wäre ein grundlegender Wandel der ukrainischen Politik keineswegs gewiss.

SWP-Aktuell

Elli-Katharina Pohlkamp
Die Regierung Shinzô Abe 3.0

Japans Außenpolitik wendet sich verstärkt nach Europa und Asien


Martin Keim, Maria Pastukhova, Maike Voss, Kirsten Westphal
Der Zusammenhang von Gesundheits- und Energieversorgung

Wie vernetztes Denken zu mehr Synergien der beiden Politikbereiche führen kann


SWP-Studie

Sabine Fischer
Der Donbas-Konflikt

Widerstreitende Narrative und Interessen, schwieriger Friedensprozess


Barbara Lippert, Nicolai von Ondarza, Volker Perthes (Hg.)
Strategische Autonomie Europas

Akteure, Handlungsfelder, Zielkonflikte