Steffen Angenendt, Susanne Dröge, Jörn Richert (Hg.)

Klimawandel und Sicherheit

Herausforderungen, Reaktionen und Handlungsmöglichkeiten

Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft, März 2011, 277 Seiten ISBN 978-3-8329-6408-5 [IPS, Bd. 65]

In jüngster Zeit wurde der Klimawandel immer wieder mit fragiler Staatlichkeit, einem Kampf um Ressourcen oder Flüchtlingsströmen in Verbindung gebracht. In diesem Buch untersuchen Expertinnen und Experten die Zusammenhänge und fragen, ob der Klimawandel größere sicherheitspolitische Aufmerksamkeit finden sollte. Dazu nehmen die Autorinnen und Autoren die in der Debatte verwendeten Begriffe in den Blick und analysieren mögliche Risiken anhand von konkreten Folgen und regionalen Beispielen.

Zwar können Wasserknappheit, Nahrungsmittelengpässe, schmelzendes Eis oder wetterbedingte Naturkatastrophen die Handlungsfähigkeit schwacher Regime überlasten, Wanderungen auslösen oder die wirtschaftlichen Grundlagen einzelner Länder beeinträchtigen. Die Reaktionen auf diese Herausforderungen sind jedoch sehr unterschiedlich und nicht zwingend mit Gewalt verbunden. So birgt der Klimawandel Gefahren, kann aber auch Handlungsspielräume eröffnen. Die Suche nach adäquaten Politikansätzen hat gerade erst begonnen. Die Autorinnen und Autoren plädieren für eine kooperative, problemorientierte und nachhaltige Antwort, um den Bedarf an sicherheitspolitischen Eingriffen gering zu halten.

Dieses Buch bestellen

Inhalt

Einleitung
Klimawandel – eine neue sicherheitspolitische Herausforderung?
Steffen Angenendt / Susanne Dröge / Markus Kaim / Jörn Richert
S.7

Teil I: Begriffe und Konzepte

1. Klimawandel – ein Fall für die internationale Sicherheitspolitik?
Gebhard Geiger
S.21

2. Der Stabilitätsbegriff als leitendes Konzept der Klima-Sicherheits-Debatte
Jörn Richert
S.40

Teil II: Regionale Herausforderungen

3. Klimawandel und Sicherheit in der arktischen Region
Ingo Winkelmann
S.59

4. Klimawandel in Russland
Roland Götz
S.80

5. Klimawandel und Wassermangel in Afrika: Möglichkeiten der Kooperation am Beispiel Nil
Tobias von Lossow
S.97

6. Klimawandel, Umwelt und Sicherheit in Südasien
Christian Wagner
S.115

Teil III: Globale Zusammenhänge

7. Klimawandel und Nahrungsmittelversorgung
Bettina Rudloff
S.135

8. Klimawandel, ökonomische Folgen und der politische Umgang mit den wirtschaftlichen Risiken
Susanne Dröge
S.155

9. Klimaflüchtlinge – ein neues Sicherheitsrisiko?
Steffen Angenendt
S.177

Teil IV: Politische Ansätze und Strategien

10. Kanadas Arktispolitik und die arktische Souveränität
Markus Kaim
S.197

11. Klimasicherheit als Politikansatz der Europäischen Union
Oliver Geden
S.212

12. Klimawandel, Bedrohungsdiskurs und Sicherheitspolitik in den USA
Jörn Richert
S.222

13. Entwicklungsrisiko Klimawandel: Internationale Kooperation auf dem Prüfstand
Dennis Tänzler
S.238

14. Komplexe Risiken als Herausforderung für die Klimapolitik
Armin Haas / Carlo C. Jaeger / Antonella Battaglini
S.256

Anhang

Abkürzungsverzeichnis
S.273

Die Autoren
S.276

SWP-Aktuell

Sascha Lohmann
Extraterritoriale US-Sanktionen

Nur US-Gerichte können den weltweiten Vollzug nationalen Rechts wirksam begrenzen


Judith Vorrath, Maike Voss
Die unterschätzten Gefahren gefälschter und minderwertiger Medikamente

Entwicklungsländer sind von illegalem Handel in besonderem Maße betroffen


SWP-Studie

Daniel Voelsen
Risse im Fundament des Internets

Die Zukunft der Netz-Infrastruktur und die globale Internet Governance


Christian Wagner
Indiens Afrikapolitik