Annegret Bendiek, Timothy Röhrig

Die Europäische Nachbarschaftspolitik - "Der Tragödie erster Teil"

Aus europäischen und amerikanischen Fachzeitschriften, 2. Halbjahr 2006/1. Halbjahr 2007

SWP-Zeitschriftenschau 2007/ZS 02, März 2007, 7 Seiten

Kann die EU für »Stabilität, Sicherheit und Wohlstand« im Nachbarschaftsraum sorgen, ohne den Partnern eine konkrete Beitrittsperspektive anzubieten? Die Antworten der politikbegleitenden Forschung zur Europäischen Nachbarschaftspolitik (ENP) sind abstrakt und ohne prägnante Aussage. Die Fachbeiträge kritisieren zwar die aus der Erweiterungspolitik resultierende Pfadabhängigkeit der ENP, folgen aber argumentativ weiterhin dem Leitbild »Erweiterung 'light'«. Konzeptionelle Entwürfe für eine Außenpolitik jenseits der Erweiterungslogik und des ihr zugrundeliegenden Glaubens daran, dass die EU die ENP-Staaten zu modernisieren vermag, bleiben ein Desiderat.

SWP-Aktuell

René Schulz
Streitkräfte europäischer denken

Die Öffnung der Bundeswehr für ausländische Bewerber ist sinnvoll und angezeigt


Nicolai von Ondarza
Boris Johnson auf Kurs No-Deal Brexit

Innenpolitische Dynamik in Großbritannien und Optionen für die EU-27