Muriel Asseburg

Arafat vor dem Aus - und dann?

SWP-Aktuell 2002/A 37, September 2002, 8 Seiten

Mit dem Angriff der israelischen Armee auf das Hauptquartier der Palästinensischen Autorität (PA) in Ramallah, der Zerstörung nahezu aller zugehörigen Gebäude und der Belagerung des palästinensischen Präsidenten Arafat und seiner Entourage sind sowohl die jüngeren Ansätze von Reformen in den palästinensischen Gebieten als auch die internationalen Bemühungen um einen baldigen Wiedereinstieg in einen Friedensprozeß vorerst zunichte gemacht worden. Auch die von der EU unterstützten Anstrengungen verschiedener palästinensischer Gruppierungen, sich auf das Ende der Angriffe gegen die israelische Zivilbevölkerung zu einigen, werden unter diesen Umständen keine Fortsetzung finden. Für die internationale Gemeinschaft muß es nun prioritär darum gehen, eine weitere Eskalation der Auseinandersetzungen - etwa durch die Exilierung des palästinensischen Präsidenten - abzuwenden.