Jens van Scherpenberg, Peter Schmidt (Hg.)

Stabilität und Kooperation: Aufgaben internationaler Ordnungspolitik

Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft, Dezember 2000, 479 Seiten ISBN 3-7890-6960-4 [IPS, Bd. 50]

Nach Jahren des rapiden, teilweise chaotischen und kriegerischen Wandels der Staatenwelt und der Weltwirtschaft seit dem politischen Umbruch von 1989/1990 ist die unter dem Etikett der global governance wiederentdeckte Ordnungspolitik zu einem der zentralen Themen der internationalen Beziehungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts geworden. Alte und neue Risiken, die Neuordnung der transatlantischen Beziehungen, der Aus- und Umbau der Europäischen Union und anderer Institutionen und Regime, werden nun umfassend diskutiert. Die Beiträge des Bandes aus der laufenden Arbeit des Forschungsinstituts für Internationale Politik und Sicherheit der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) sowie des Bundesinstituts für ostwissenschaftliche und internationale Studien (BIOst) vermitteln einen weiten und zugleich detaillierten Blick auf wesentliche globale wie regionale ordnungspolitische Herausforderungen und Lösungsansätze.

 

Dieses Buch bestellen

 

 

 

SWP-Aktuell

Evita Schmieg
Die Afrikanische Freihandelszone

Perspektiven für Afrika und die europäische Politik


Hanns Maull
Multilateralismus

Varianten, Möglichkeiten, Grenzen, Erfolgsbedingungen


SWP-Studie

Kai-Olaf Lang
Auf dem Weg zu mehr Resilienz

Die baltischen Staaten zwischen Verwundbarkeit und Bündnissolidarität


Guido Steinberg
Regionalmacht Vereinigte Arabische Emirate

Abu Dhabi tritt aus dem Schatten Saudi-Arabiens