Falk Bomsdorf

Rußland: Flucht in die Selbstisolierung?

Aus russischen Fachzeitschriften 1999

SWP-Zeitschriftenschau 2000/ZS 05, Februar 2000, 24 Seiten

Regionen:

Russland

„Das Jahr 1999 bedeutete für die Beziehungen zwischen dem Westen und Rußland eine zweifache Prüfung: Es fing mit Kosovo an und es endete mit Tschetschenien.“ Dieser Satz von Dmitrij Trenin, einem der wichtigsten russischen Experten für Sicherheits- und Außenpolitik, geschrieben am Anfang eines Artikels in der Nezavisimoe voennoe obozrenie (Unabhängige militärische Rundschau) von Ende November 1999, charakterisiert die inhaltliche Spannweite und den Schwerpunkt der in jenem Jahr in den russischen Fachzeitschriften veröffentlichten Artikel: Für Rußland steht, so einhellig die verschiedenen Autoren, das Verhältnis zum Westen auf dem Prüfstand; seine Natur, seine künftige Ausgestaltung, seine Belastbarkeit werden hinterfragt.

SWP-Aktuell

Christian Wagner
Indisch-pakistanische Beziehungen im Schatten der Seidenstraßeninitiative

Die Entkoppelung beider Staaten schreitet voran


Matthias Schulze
Überschätzte Cyber-Abschreckung

Analyse der in der neuen US Cyber-Doktrin vorgesehenen Abschreckungspotenziale und Lehren für Deutschlands »aktive Cyberabwehr«


SWP-Studie

Wolfgang Richter
Erneuerung der konventionellen Rüstungskontrolle in Europa

Vom Gleichgewicht der Blöcke zur regionalen Stabilität in der Krise


Steffen Angenendt, Nadine Biehler, David Kipp, Amrei Meier
Mehr Flüchtlinge, unzureichende Finanzmittel

Wie kann der internationale Flüchtlingsschutz finanziert werden?