Falk Bomsdorf

Putins erste Phase - Konsolidierung Rußlands?

Aus russischen Fachzeitschriften und Wochenzeitungen des ersten Halbjahres 2001

SWP-Zeitschriftenschau 2001/ZS 08, August 2001, 11 Seiten

Regionen:

Russland

 

Die ersten anderthalb Jahre der Präsidentschaft Vladimir Putins sind vorbei: Anlaß für Bewertungen und Ausblicke. Entsprechende Analysen finden sich denn auch in den Fachzeitschriften und den für die Intelligenz geschriebenen Zeitungen, vor allem den Wochenblättern. Die Zahl dieser Veröffentlichungen ist allerdings nicht eben groß. Fast hat man den Eindruck, viele Autoren zögerten noch, weil ihnen immer noch nicht klar ist, wohin die Reise eigentlich gehen soll. Hinzu kommen mag, daß niemand sich mit kritischen Analysen

die Finger verbrennen will; und Elogen im alten Stil scheinen zum Glück noch nicht wieder in Mode. Häufig drucken Zeitschriften und Zeitungen die Diskussionen von »Runden Tischen« ab, die sie selbst zum Zwecke der Analyse von Putins erster Phase organisiert haben. Das bietet den Vorteil, daß sich Kritik und Zustimmung die Waage halten können und ein - durchaus berechtigter - Eindruck von Pluralismus entsteht. Veröffentlichungen zum Tschetschenienkrieg bewerten letztlich ebenfalls die Politik des Präsidenten; sie rücken in den kritischen Zeitungen in den Vordergrund - ganz im Unterschied zum Westen, wo dieser Krieg nahezu vergessen zu sein scheint.

 

SWP-Aktuell

Günther Maihold, Melanie Müller, Christina Saulich, Svenja Schöneich
Verantwortung in Lieferketten

Das Sorgfaltspflichtengesetz ist ein erster Schritt


Heribert Dieter
Die neue Liebe zur Autarkie

Risiken für die deutsche und europäische Exportwirtschaft


SWP-Studie

Wolfram Lacher
Unser schwieriger Partner

Deutschlands und Frankreichs erfolgloses Engagement in Libyen und Mali


Daniel Voelsen
Internet aus dem Weltraum

Wie neuartige Satellitenverbindungen die globale Internet‑Governance verändern könnten