Klemens Büscher

Republik Moldau: EU-Assoziierung im Schatten der Ukraine-Krise

SWP-Aktuell 2014/A 48, Juli 2014, 4 Seiten

Die Ukraine-Krise hat in Moldaus Hauptstadt Chisinau große Sorgen ausgelöst und die starke Verwundbarkeit des eigenen Landes in den Fokus gerückt. Weder russischer Druck noch innenpolitische Widerstände konnten jedoch die EU-Assoziierung Moldaus verhindern. Schlüsselfaktoren für die weitere Entwicklung sind die Position der Kommunistischen Partei sowie die Lage im benachbarten Odessa.

SWP-Studie

Barbara Lippert, Stefan Mair, Volker Perthes (Hg.)
Internationale Politik unter Pandemie-Bedingungen

Tendenzen und Perspektiven für 2021


Azadeh Zamirirad
Irans »Blick nach Osten«

Asien, Eurasien und die ordnungspolitische Vision der Islamischen Republik