Jost Wübbeke

Welche Zukunft für Chinas Militär?

Aus chinesischen Zeitschriften der Jahre 2008 bis 2010

SWP-Zeitschriftenschau 2010/ZS 06, Dezember 2010, 4 Seiten

Regionen:

China

Das aufsteigende China modernisiert sein Militär und rüstet auf. Dabei sorgen seine Rüstungsinvestitionen international für Unruhe. Der Westen kritisiert vor allem die unzureichende Transparenz der Streitkräfte. Zugleich engagiert sich China zunehmend bei internationalen Friedenseinsätzen im Rahmen der Vereinten Nationen (VN). In einer sich ständig verändernden Welt stellt sich die Frage, welche Rolle das Militär in der Sicherheits- und Außenpolitik spielen soll. Chinesische Experten debattieren über den notwendigen Umfang von Rüstung und Modernisierung, über vertrauensbildende Maßnahmen und internationale Friedenseinsätze.

SWP-Aktuell

Evita Schmieg
Die Afrikanische Freihandelszone

Perspektiven für Afrika und die europäische Politik


Hanns Maull
Multilateralismus

Varianten, Möglichkeiten, Grenzen, Erfolgsbedingungen


SWP-Studie

Kai-Olaf Lang
Auf dem Weg zu mehr Resilienz

Die baltischen Staaten zwischen Verwundbarkeit und Bündnissolidarität


Guido Steinberg
Regionalmacht Vereinigte Arabische Emirate

Abu Dhabi tritt aus dem Schatten Saudi-Arabiens