Josef Braml

Think Tanks versus "Denkfabriken"? U.S. and German Policy Research Institutes' Coping with and Influencing Their Environments

Strategien, Management und Organisation politikorientierter Forschungsinstitute (deutsche Zusammenfassung)

Baden-Baden Nomos Verlagsgesellschaft, January 2004, 622 Pages ISBN 3-8329-0547-2 [AMP, Bd. 68]

Roman Herzog stellte einst die Frage, warum Politikberatung in den USA selbstverständlich ist, in Deutschland aber offenbar vielfach noch als Luxus gilt. Sind deutsche Politiker etwa in einem stärkeren Maße resistent gegen gute Berater? Think Tanks sind seit einiger Zeit zum Thema sowohl der akademischen als auch der politischen Debatte geworden. In Deutschland scheint die überwiegend öffentliche Finanzierung von »Denkfabriken« zu einem eher eliteorientierten Output zu führen. Die private Finanzierung der Think Tanks in den USA müßte demnach zu einem stärker zivilgesellschaftlichen Output führen? Diese und weitere Hypothesen werden von dem Autor eingehend untersucht. Die Studie von Braml basiert auf einer empirischen Umfrage unter 430 Think Tanks sowie ausführlichen Experteninterviews mit den Leitern der 40 einflußreichsten Institute in den USA und der BRD. Hierbei wird insbesondere auch der Frage nachgegangen, welche Faktoren die unterschiedlichen Organisationsstrukturen von Think Tanks beeinflussen.

 

To order this book

 

SWP Comment

Alexandra Sakaki
Japan-South Korea Relations – A Downward Spiral

More than “Just” Historical Issues


Matthias Schulze
Cyber Deterrence is Overrated

Analysis of the Deterrent Potential of the New US Cyber Doctrine and Lessons for Germany’s “Active Cyber Defence”


SWP Research Paper

Marco Overhaus
A Matter of Credibility

Conventional and Nuclear Security Commitments of the United States in Europe


Christian Wagner
India’s Africa Policy