Yana Zabanova, M.A., MPP

Yana Zabanova, M.A., MPP


Forschungsgruppe: Osteuropa und Eurasien
Gastwissenschaftlerin

yana.zabanova(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-363

Seit März 2018 Promotionsstipendiatin der Volkswagen Stiftung und Fellow in der Forschungsgruppe „Governance in Emerging Economies“ (Rijksuniversiteit Groningen und PFH Göttingen), Promotionsthema: "Political Economy of Renewable Energy Development in Eurasian Oil and Gas Producers: The Cases of Russia, Kazakhstan and Azerbaijan“

2017-2018 Beraterin im EU-Projekt DIGIWHIST (The Digital Whistleblower: Fiscal Transparency, Risk Assessment and Impact of Good Governance Policies Assessed), Hertie School of Governance, Berlin

2014–2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im EU-Projekt ISSICEU (Inter- and Intrasocietal Sources of Instability in the Caucasus and EU Opportunities to Respond, www.issiceu.eu) in der Forschungsgruppe Osteuropa und Eurasien (SWP)

2009-2014 Analystin mit Schwerpunkt Länder der Östlichen Partnerschaft und Russland, European Stability Initiative (ESI), Berlin

2006-2009 Master of Public Policy (2009) an der Hertie School of Governance, Berlin; MA in International Relations and European Studies (2007) an der Central European University, Budapest

 

 

Forschungsgebiete:

Erneuerbare Energien in Eurasien, Eurasische Integration, Industriepolitik, Russland, Kasachstan, Südkaukasus, türkischer und iranischer Einfluss im Südkaukasus, Östliche Partnerschaft


SWP-Publikationen (Auswahl):

Andrea Weiss, Yana Zabanova

The South Caucasus and Iran in the Post-Sanctions Era

Pursuing Greater Interconnectedness amidst Continuing Constraints and Scaled-down Expectations

SWP Comment 2017/C 24, Juli 2017, 8 Seiten
Andrea Weiss, Yana Zabanova

Georgia and Abkhazia Caught between Turkey and Russia

Turkey’s Changing Relations with Russia and the West in 2015–2016 and Their Impact on Georgia and Abkhazia

SWP Comment 2016/C 54, Dezember 2016, 8 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Franziska Smolnik, Andrea Weiss, Yana Zabanova

Prekäre Balance: Die Türkei, Georgien und der De-facto-Staat Abchasien

in: Osteuropa: Grenzland. Konflikt und Kooperation im Südkaukasus, Jahrgang 65, Heft 7-10/2015, S. 407-426

SWP-Aktuell

Sonja Schiffers
Russland und die VN-Agenda »Frauen, Frieden, Sicherheit«

Wie die Bundesregierung die Umsetzung der Agenda in Russland und in Konflikten mit russischer Beteiligung fördern kann


Janis Kluge
Russlands soziale Schieflage

Die Privathaushalte zahlen einen hohen Preis für Russlands makroökonomische Stabilisierung


SWP-Studien

Franziska Smolnik
Kooperation, Vertrauen, Sicherheit?

Potentiale und Grenzen der Wirtschafts- und Umweltdimension der OSZE


Sebastian Schiek
Kasachstans autoritäre Partizipationspolitik