Seit Februar 2021 UN-Sonderbeauftragter für Sudan und Leiter der neuen VN-Mission UNITAMS (United Nations Integrated Transition Assistance Mission in Sudan)

Vom 01.10.2005 bis 30.09.2020 Direktor des Deutschen Instituts für Internationale Politik und Sicherheit und geschäftsführender Vorsitzender der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP)

2016-2018 Leiter der Ceasefire Task Force (CTF) der International Syria Support Group

2015-2016 UN Assistant Secretary General, Senior Advisor to the UN Special Envoy for Syria

2006-2019 außerplanmäßiger Professor am Institut für Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

1992-2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter, bis März 2005 Leiter der Forschungsgruppe Naher Osten und Afrika

1999 Habilitation, Universität Duisburg

1991-1993 Assistenz-Professor an der American University of Beirut und Lehre an den Universitäten Duisburg, Münster und München

1990 Promotion, Universität Duisburg


SWP-Publikationen (Auswahl):

Barbara Lippert, Volker Perthes (Hg.)

Strategische Rivalität zwischen USA und China

Worum es geht, was es für Europa (und andere) bedeutet

SWP-Studie 2020/S 01, Februar 2020, 57 Seiten

doi:10.18449/2020S01

Barbara Lippert, Nicolai von Ondarza, Volker Perthes (Hg.)

Strategische Autonomie Europas

Akteure, Handlungsfelder, Zielkonflikte

SWP-Studie 2019/S 02, Februar 2019, 44 Seiten

doi:10.18449/2019S02

Volker Perthes (Hg.)

Ausblick 2017: »Krisenlandschaften«

Konfliktkonstellationen und Problemkomplexe internationaler Politik

SWP-Studie 2017/S 01, Januar 2017, 64 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Volker Perthes

Konkurrierende Logiken

Bedingungen für einen Veränderungsprozess in Syrien

in: Internationale Politik Nr. 6/ 2018, Oktober 2018, S. 54–58
Volker Perthes

Das Ende des Nahen Ostens, wie wir ihn kennen

Ein Essay

Suhrkamp-Verlag, Berlin 2015, 144 Seiten
Volker Perthes

Führen setzt Vertrauen voraus! Wo deutsche Außenpolitik besser werden kann

Deutschland setzt nicht immer die eigenen Machtpotentiale klug ein. Kluge Politik muss Prioritäten setzen. Und Deutschlands Priorität sollte es sein, Europa als Ordnungsmacht zu stärken.

Beitrag von Volker Perthes in der Rubrik »Außenansicht« von »Review 2014 - Außenpolitik Weiter Denken«, der offenen Plattform des Auswärtigen Amts zur Diskussion der Rolle Deutschlands in der Welt, 01.05.2014 (online)

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Volker Perthes

Global Challenges: Europa und die »Sprache der Macht«

Der Kontinent muss sein wirtschaftliches Potenzial stärker mit politischen Zielen verknüpfen.

Gastbeitrag, in: Der Tagesspiegel, 21.10.2020 (online)
Volker Perthes

Warum es nicht reicht, nur auf Donald Trumps Abwahl zu hoffen

Sollte Joe Biden die Wahl gewinnen, wird er das Rad der Geschichte nicht bis zur Obama-Ära zurückdrehen. Europa muss den USA helfen, verlorene Reputation zurückzugewinnen.

in: Handelsblatt Analyse-Serie: „Global Challenges“, 02.09.2020.
Volker Perthes

Die Weltgemeinschaft nach Corona: Wie die Krise internationale Beziehungen verändern wird

Rivalitäten werden nicht hinfällig, Kriege nicht beendet. Was dennoch neu sein wird. Ein Gastbeitrag.

Gastbeitrag, in: Der Tagesspiegel, 09.04.2020 (online)
Volker Perthes

Europa ist in Syrien gefragt

in: Süddeutsche Zeitung, 30.10.2019 (online)
Volker Perthes

»Eine Chance für die Diplomatie«

Der Iran-Konflikt ist brandgefährlich. Der beste Weg aus der Krise wären bilaterale Verhandlungen zwischen Washington und Teheran.

in: Handelsblatt, 12.07.2019, S. 64
Volker Perthes

Die Ordnung der Welt

Eine Allianz williger Staaten muss internationale Regeln ersinnen, ohne den Verdacht zu erwecken, dass es dabei um westliche Dominanz geht.

in: sueddeutsche.de, 28.05.2019, (online)

SWP-Aktuell

Günther Maihold, Melanie Müller, Christina Saulich, Svenja Schöneich
Verantwortung in Lieferketten

Das Sorgfaltspflichtengesetz ist ein erster Schritt


Heribert Dieter
Die neue Liebe zur Autarkie

Risiken für die deutsche und europäische Exportwirtschaft


SWP-Studien

Wolfram Lacher
Unser schwieriger Partner

Deutschlands und Frankreichs erfolgloses Engagement in Libyen und Mali


Daniel Voelsen
Internet aus dem Weltraum

Wie neuartige Satellitenverbindungen die globale Internet‑Governance verändern könnten