Dr. Peter Rudolf

Dr. Peter Rudolf


Forschungsgruppe: Amerika
Senior Fellow

peter.rudolf(at)swp-berlin.org

2006-2012 Leiter der Forschungsgruppe Amerika

2000 Habilitation, Universität Augsburg, Augsburg

1991-1992 Research Fellow, Center for Science and International Affairs, Harvard University, Cambridge

1988; Wissenschaftlicher Mitarbeiter, SWP, Ebenhausen/Berlin

1985-1987 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Frankfurt am Main

1984-1985 Congressional Fellow of the American Political Science Association, U.S. Kongress, Washington, D.C.

 

 

Forschungsgebiete:

USA, Ethik, Konflikt- und Krisenprävention, Transatlantische Beziehungen

US-Außenpolitik, nukleare Abschreckung, normative Theorie, Legitimität militärischer Gewalt


SWP-Publikationen (Auswahl):

Peter Rudolf

Transatlantische Ungewissheiten und strategische Risikoabsicherung

in: Barbara Lippert, Günther Maihold (Hg.)
Krisenlandschaften und die Ordnung der Welt

Beiträge zu Sammelstudien 2020/S 18, September 2020, 108 Seiten, S. 91-94

Peter Rudolf

Amerikanische Chinapolitik und transatlantische Beziehungen

SWP-Aktuell 2020/A 68, September 2020, 8 Seiten

doi:10.18449/2020A68

Peter Rudolf

Deutschland, die Nato und die nukleare Abschreckung

SWP-Studie 2020/S 11, Mai 2020, 24 Seiten

doi:10.18449/2020S11

Peter Rudolf

Der amerikanisch-chinesische Weltkonflikt

SWP-Studie 2019/S 23, Oktober 2019, 38 Seiten

doi:10.18449/2019S23

Peter Rudolf

Aporien atomarer Abschreckung

Zur US-Nukleardoktrin und ihren Problemen

SWP-Studie 2018/S 15, Juli 2018, 29 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Peter Rudolf

The Sino-American World Conflict

The United States’ perception of China as a revisionist strategic rival will complicate transatlantic policy coordination.

in: Survival - Global Politics and Strategy, 63 (2021) 2, pp. 87-114
Peter Rudolf (Hg.),

Rechtserhaltende Gewalt - zur Kriteriologie

Fragen zur Gewalt • Band 3

Ines-Jacqueline Werkner, Peter Rudolf (Hrsg.): Rechtserhaltende Gewalt - zur Kriteriologie, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2019, 166 Seiten
Peter Rudolf

Zur Legitimität militärischer Gewalt

Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung, Band 10099, Bonn 2017, 184 Seiten
Peter Rudolf

UN Peace Operations and the Use of Military Force

in: Survival - Global Politics and Strategy, 59 (2017) 3, pp. 161-182

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Peter Rudolf

Nuklearwaffen der NATO: Warum wir über die Atomwaffen der USA in Deutschland diskutieren sollten

Die SPD debattiert über US-Atomwaffen auf deutschem Boden. Eine mitunter sehr emotionale und symbolische Diskussion, sagt der Politikwissenschaftler Peter Rudolf. Im vorwärts-Interview plädiert er für eine Versachlichung der aus seiner Sicht notwendigen Debatte.

Interview von Lars Haferkamp, in: vorwärts (online), 11.05.2020.
Peter Rudolf

Transatlantic Clash of the Titans: What America and China Will Fight Over Next

If the economic interdependence between the United States and China dissolves, economic blocs or closed economic spaces emerge and a process of economic de-globalization begins. In the course of such a bipolarization of the international system, Europe would find itself in a difficult situation.

in: The National Interest, 08.02.2020 (online).
Peter Rudolf

UN-Friedenstruppen: Wenn Blauhelme zum Problem werden

UN-Friedensmissionen taugen nicht zur Terrorismusbekämpfung. Ein Gastbeitrag von Peter Rudolf.

in: Der Tagesspiegel, 14.02.2019 (online)
Peter Rudolf

Mit Krieg zum Frieden?

Der Politikwissenschaftler Peter Rudolf erforscht die Legitimität von Militäreinsätzen. Der Kriegsgegner Bernd Drücke findet, dass es gar kein Militär geben darf. Ein Streitgespräch.

Interview von Christian Jakob, in: bpb:magazin 2/2018, 10.10.2018 (online), S. 29-31
Peter Rudolf

Neues Nachdenken über nukleare Abschreckung nötig

in: Kompass. Soldat in Welt und Kirche 03/2018, S.12

SWP-Aktuell

Günther Maihold
Kuba versucht wieder einen Neubeginn

Internationale Impulse zur Überwindung externer und interner Blockaden


Claudia Zilla
Argentinien – politische Ruhe im sozioökonomischen Unwetter

Ein Jahr nach der Rückkehr des Peronismus an die Macht


SWP-Studien

Marco Overhaus, Alexandra Sakaki
Die US-Bündnisse mit Japan und Südkorea

Stärken und Bruchlinien in der sicherheitspolitischen Kooperation


Barbara Lippert, Stefan Mair, Volker Perthes (Hg.)
Internationale Politik unter Pandemie-Bedingungen

Tendenzen und Perspektiven für 2021