Paul Joscha Kohlenberg, LL.M., M. Sc.

Paul Joscha Kohlenberg, LL.M., M. Sc.


Forschungsgruppe: Asien
Wissenschaftler

Paul.Kohlenberg(at)swp-berlin.org

Seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt »Which region? The politics of the UN Security Council P5 in international security crises« in der Forschungsgruppe Asien

Seit 2013 Promotion in Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin / Graduate School of East Asian Studies

2013 M.Sc. Moderne China-Studien, Universität Oxford

2012 Traineeship EU-Delegation in Peking (Politische Abteilung & Abteilung für Zusammenarbeit)

2009-2011 Sprachstudium Chinesisch in Chengdu und Peking (UC Berkeley IUP-Programm)

2009 LL.M. Entwicklungsvölkerrecht und Menschenrechte, Universität Warwick

Forschungsgebiete:

China, BRICS, Regionale Zusammenschlüsse und Kooperationen

VN-Sicherheitsrat, regionale und zwischenstaatliche Konflikte


SWP-Publikationen (Auswahl):

Paul Joscha Kohlenberg

Chinas BRICS-Vorsitz 2017

Peking hadert mit der eigenen Vormachtstellung im Club der Regionalmächte

SWP-Aktuell 2017/A 47, Juli 2017, 4 Seiten
Paul Joscha Kohlenberg

Chinas Kommunistische Partei vor Xi Jinpings zweiter Amtsperiode als Vorsitzender

Im Spannungsfeld individueller Machtkonsolidierung und kollektiver Parteitraditionen

SWP-Aktuell 2017/A 03, Januar 2017, 4 Seiten
Paul Joscha Kohlenberg

China und die »Rückkehr« der USA nach Asien

Aus chinesischen Fachzeitschriften des ersten Halbjahrs 2012

SWP-Zeitschriftenschau 2012/ZS 05, September 2012, 8 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Paul Joscha Kohlenberg

The Use of “Comrade” as a Political Instrument in the Chinese Communist Party, from Mao to Xi

In: The China Journal, Volume 77, January 2017, pp. 72-92

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Paul Joscha Kohlenberg

BRICS: Schleichende Transformation zu Pekings Gunsten

Die BRICS-Gruppe entwickelt sich vom kooperativen Fünfeck zu einem institutionellen Rahmen für bilaterale Beziehungen mit China. Paul Kohlenberg über den neuen Charakter der Staatengruppe und Chinas Motive, das vielfach totgesagte Format einstweilen weiter zu stützen.

Kurz gesagt, September 2017
Nadine Godehardt, Paul Joscha Kohlenberg

Die Neue Seidenstraße: Wie China internationale Diskursmacht erlangt

Angesichts fehlender westlicher Visionen für die Zukunft der Globalisierung könnte es China schneller als erwartet gelingen, internationale Diskurse zu bestimmen. Nadine Godehardt und Paul J. Kohlenberg über ihre Beobachtungen beim Seidenstraßen-Forum in Peking.

Kurz gesagt, Mai 2017

SWP-Aktuell

Sebastian Schiek
Usbekistan wagt sich an ein Update

Präsident Mirziyoyev plant den Übergang zu einem »neuen« Autoritarismus


Nicole Birtsch
Die USA setzen ihr militärisches Engagement in Afghanistan fort

Ein Verhandlungsprozess mit den Taliban steht erst einmal nicht im Fokus


SWP-Studien