Nicolas Lux, M.A.

Nicolas Lux, M.A.


SWP Brüssel
Programm-Manager

nicolas.lux(at)swp-berlin.org

seit August 2017: Programm-Manager des SWP-Büros Brüssel

2015-2017: Programm-Officer im SWP-Büro Brüssel

2013/2014: Studium der Politikwissenschaft an der York University, Kanada

2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsprojekt »Politisch-Administrative Elite 2013«, Ruhr-Universität Bochum

2012-2015: M.A. Politik- und Verwaltungswissenschaft, Universität Konstanz

2010/2011: Studium der Politikwissenschaft an der Université Paris I – Panthéon-Sorbonne

2008-2012: B.A. Politik- und Verwaltungswissenschaft, Universität Konstanz

Forschungsgebiete:

Eliten und Elitenwandel, Europäische Union, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP), Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP), Nato

Verwaltungswissenschaft, deutsches und europäisches politisches System, politisch-administrative Eliten (Politisierung, Handlungsmuster, Hintergründe)


SWP-Publikationen (Auswahl):

Lena Strauß, Nicolas Lux

Europäische Verteidigungspolitik – Dis­kurse in und über Polen und Frankreich

Think-Tank-Publikationen 2017 / 2018

SWP-Zeitschriftenschau 2019/ZS 01, Januar 2019, 8 Seiten

doi:10.18449/2019ZS01

Externe Publikationen (Auswahl):

Falk Ebinger, Nicolas Lux, Christoph Kintzinger, Benjamin Garske

Die Deutsche Verwaltungselite der Regierungen Brandt bis Merkel II

Herkunft, Zusammensetzung und Politisierung der Führungskräfte in den Bundesministerien

dms – der moderne staat – Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management, 11. Jg., Heft 2/2018, S. 1-23

SWP-Aktuell

Nicolai von Ondarza
Die politische Dimension des No‑Deal‑Brexits

Der Weg zurück an den Verhandlungstisch wird schwer


Maria Dellasega, Judith Vorrath
Ein Paradies für Gangster?

Transnationale organisierte Kriminalität in Zeiten der Covid-19-Pandemie


SWP-Studien

Azadeh Zamirirad
Irans »Blick nach Osten«

Asien, Eurasien und die ordnungspolitische Vision der Islamischen Republik


Sascha Lohmann, Johannes Thimm
Verletzliche Staaten von Amerika

Die Covid-19-Pandemie als Hypothek für die Zukunft