Minna Ålander, M.A.

Minna Ålander, M.A.


Forschungsgruppe: EU/Europa
Forschungsassistentin

minna.alander(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-446

Seit 06/2019 Forschungsassistentin, Forschungsgruppe EU/Europa

2016-2019 M.A. Internationale Beziehungen, Freie Universität Berlin / Humboldt-Universität zu Berlin / Universität Potsdam

2017-2018 studentische Mitarbeiterin im »EU Horizon 2020«-Forschungsprojekt »EU-STRAT: The EU and Eastern Partnership Countries. An Inside-Out Analysis and Strategic Assessment«

2012-2016 B.A. Politikwissenschaft und Geschichte, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn

2013-2014 studentische Mitarbeiterin im Fachbereich Veranstaltungen, Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)


SWP-Publikationen (Auswahl):

Nicolai von Ondarza, Minna Ålander

Die Konferenz zur Zukunft Europas

Herausforderungen und Erfolgsbedingungen für einen Reformimpuls, der über Krisenmanagement hinausreicht

SWP-Aktuell 2021/A 20, März 2021, 8 Seiten

doi:10.18449/2021A20

Annegret Bendiek, Minna Ålander, Paul Bochtler

GASP: Von der Ergebnis- zur Symbolpolitik

Eine datengestützte Analyse

SWP-Aktuell 2020/A 86, November 2020, 8 Seiten

doi:10.18449/2020A86

Minna Ålander, Annegret Bendiek, Raphael Bossong, Oliver Geden, Nicolai von Ondarza, Paweł Tokarski

Neue Initiativen für eine gelähmte Union

Nach der Ankündigungswelle braucht die EU einen politikfeldübergreifenden Reformansatz

SWP-Aktuell 2020/A 07, Februar 2020, 8 Seiten

doi:10.18449/2020A07

Externe Publikationen (Auswahl):

Nicolai von Ondarza, Minna Ålander

Deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020

Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), Infoaktuell 34/2020, 20.07.2020.
Minna Ålander, Nicolai von Ondarza, Sophia Russack

Executive Summary: What do member states expect from the German Council presidency?

in: Sophia Russack, Minna Ålander (eds.): Member states’ expectations towards the German Council Presidency, EPIN Report 1 July 2020, Brussels: CEPS, pp. 1-5.
Nicolai von Ondarza, Minna Ålander

Germany and EU fiscal solidarity: renewed calls for Eurobonds but a reluctant government

in: Sophia Russack (ed.): EU crisis response in tackling Covid-19. Views from the member states, EPIN Report 20 April 2020, Brussels: CEPS, pp. 8-9.
Minna Ålander, Nicolai von Ondarza

The European Citizens' Initiative and its reform: Truly unique or the same old story?

in: Steven Blockmans, Sophia Russack (eds.): Deliberative Democracy in the EU: Countering Populism with Participation and Debate, Rowman & Littlefield International/ CEPS, London 2020, pp. 281–296.

Arbeitspapiere der Forschungsgruppe (Auswahl):

Minna Ålander, Annegret Bendiek, Paul Bochtler

Datenerhebung zur Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union

Arbeitspapier FG EU/Europa, 2020/Nr. 02, November 2020, 22 Seiten

doi:10.18449/2020AP02

Minna Ålander, Sophia Russack

Member states’ expectations towards the German Council Presidency

Working Paper Research Division EU/Europe 2020/ No. 01, July 2020, 26 Pages

doi:10.18449/2020WP07

SWP-Aktuell

Kai-Olaf Lang, Nicolai von Ondarza
Die Zukunft von Fidesz jenseits der EVP

Folgen des Austritts für das europäische Parteiengefüge und für Ungarns Verhältnis zu Deutschland


Paweł Tokarski, Alexander Wiedmann
Das Corona-Schuldenproblem in der Eurozone

Grenzen der Stabilisierung durch die Geldpolitik und die Suche nach Alternativen


SWP-Studien