Dr. Jonas Schneider

Dr. Jonas Schneider


Forschungsgruppe: Sicherheitspolitik
Stipendiat

jonas.schneider(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-452

Seit 2016 TAPIR-Fellow an der Stiftung Wissenschaft und Politik

2015-2016 TAPIR-Fellow am Center for Security Studies (CSS), ETH Zürich

2015 Carnegie Nuclear Policy Fellow am Center for Security Studies (CSS), ETH Zürich

2011-2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sicherheitspolitik der Universität Kiel (ISPK)

2011-2014 Mitarbeiter im DFG-Projekt »Bedingungen für die Einstellung von Kernwaffenaktivitäten bei Allianzpartnern der USA« an der Universität Kiel


SWP-Publikationen (Auswahl):

Jonas Schneider

Indien und die Nuclear Suppliers Group

Neu-Delhis Wunsch nach Einbindung in die nukleare Exportkontrolle wirft grundsätzliche Fragen auf

SWP-Aktuell 2016/A 02, Januar 2017, 8 Seiten
Jonas Schneider

Nach Pjöngjangs Kernwaffentest

Die nukleare Nichtverbreitungspolitik der USA gegenüber Nordkorea

Arbeitspapiere 06, April 2007, 10 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Gene Gerzhoy, Jonas Schneider

The United States and West Germany’s Quest for Nuclear Weapons

in: International Security, Vol. 41, No. 1 (Summer 2016), pp. 182-185
Sven-Eric Fikenscher, Jonas Schneider

The Iran Nuclear Deal: Is It Good Enough? And Will It Survive?

in: European Security & Defence Juni 2016
Jonas Schneider

Ein Nukleardeal für Pakistan?

Center for Security Studies/ETH Zürich: CSS-Analysen zur Sicherheitspolitik, Nr. 187, März 2016

SWP-Aktuell

Wolfgang Richter
Neubelebung der konventionellen Rüstungskontrolle in Europa

Ein Beitrag zur militärischen Stabilität in Zeiten der Krise


Rayk Hähnlein
Die deutsche Militärbeteiligung am Kampf gegen den »Islamischen Staat« (IS)

Warum die deutschen Mandate den künftigen Erfordernissen nur bedingt genügen


SWP-Studien