Mitarbeiter in der AG Rüstung

Seit September 2009 Berater der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik

2008/2009 Leiter des Arbeitsbereichs Rüstung an der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der EU

2004-2007 Deputy Chief Executive der European Defence Agency, Brüssel

2004 Mitglied des Agency Establishment Teams beim Generalsekretariat des Rats der Europäischen Union, Brüssel

2001-2004 Unterabteilungsleiter "Internationale Rüstungsangelegenheiten" im Bundesministerium der Verteidigung, Bonn

2000/2001 Planungsstab des Bundesministeriums der Verteidigung, Bonn/Berlin

1999/2000 Leiter des Sekretariats der "Weizsäcker-Kommission" zur Reform der Bundeswehr, Bonn/Berlin

1991-1999 Leiter des Fachbereichs Sozialwissenschaften an der Führungsakademie der Bundeswehr, Hamburg

Forschungsgebiete:

Bundeswehr, Deutsche Verteidigungspolitik, Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP), Rüstungspolitik, Rüstungswirtschaft, Sicherheits- und Verteidigungspolitik / Streitkräfte und Militär

Deutsche und europäische Rüstungs- und Verteidigungspolitik, Europäische Verteidigungsagentur (EDA), europäische Verteidigungskooperation und Bundeswehr.


SWP-Publikationen (Auswahl):

Marcel Dickow, Hilmar Linnenkamp

Breite vor Tiefe

Eine Fessel deutscher Verteidigungs- und Kooperationsplanung?

SWP-Aktuell 2016/A 38, Juni 2016, 4 Seiten
Hilmar Linnenkamp, Christian Mölling

Rüstung und Kernfähigkeiten

Alternativen deutscher Rüstungspolitik

SWP-Aktuell 2014/A 45, Juni 2014, 4 Seiten
Marcel Dickow, Hilmar Linnenkamp

Kampfdrohnen – Killing Drones

Ein Plädoyer gegen die fliegenden Automaten

SWP-Aktuell 2012/A 75, Dezember 2012, 8 Seiten
Marcel Dickow, Hilmar Linnenkamp, Christian Mölling

Für einen europäischen Defence Review

Warum nationale Planung von Streitkräften nicht genügt

SWP-Aktuell 2012/A 40, Juli 2012, 4 Seiten

SWP-Aktuell

Jakub Eberle, Vladimír Handl, Kai-Olaf Lang
Berlin–Prag: Entfremdung vermeiden – Chancen ergreifen

Für eine europapolitische Einbettung der deutsch-tschechischen Beziehungen


Oliver Geden
Treibhausgasneutralität als Klimaziel priorisieren

Die EU und Deutschland sollten eine ehrgeizigere und zugleich pragmatischere Klimapolitik betreiben