Hannah Dönges, M.A.

Hannah Dönges, M.A.


Forschungsgruppe: Naher / Mittlerer Osten und Afrika
Stipendiatin

hannah.doenges(at)swp-berlin.org

Tel.:+49 30 88007-404

seit 2014 Promotionsstipendiatin, Schweizerischer Nationalfonds; Forscherin am Centre on Conflict Development and Peacebuilding des »Graduate Institute of International and Development Studies« (IHEID), Genf

2013-2014 Forschung zu bewaffneter Gewalt, Small Arms Survey

2012-2013 Mercator Kolleg für Internationale Aufgaben, Projekt: »Peacekeeping und Mediation in bewaffneten Konflikten in Ost- und Westafrika«

2011-2012 Forschungsassistenz im Bereich transatlantische Beziehungen, Brookings Institution

2010-2012 M.A. Internationale Beziehungen/Politikwissenschaften, des »Graduate Institute of International and Development Studies« (IHEID), Genf

Forschungsgebiete:

Subsahara-Afrika (insbesondere Südsudan), bewaffnete Gewalt und Konfliktanalyse, UN Peacekeeping und humanitäre Hilfe, zivil-militärische Zusammenarbeit


SWP-Publikationen (Auswahl):

Hannah Dönges

Südsudan: Peacekeeping am Limit

Grenzen des Schutzes von Zivilisten durch die VN-Friedensmission

SWP-Aktuell 2017/A 09, Februar 2017, 4 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Hannah Dönges

There are no quick fixes in South Sudan

in: IPI Global Observatory, August 2, 2016 (online)
Jovana Carapic, Hannah Dönges

Attacks on Education in Conflict, Post-Conflict and Non-Conflict Settings

in: H. Kury et al.: Women and Children as Victims and Offenders: Background, Prevention, Reintegration, Springer International Publishing Switzerland, 2016, pp. 141-174
Khristopher Carlson, Hannah Dönges, Joanna Wright

In the Line of Fire

Elephant and Rhino poaching in Africa

in: Small Arms Survey 2015. Weapons and the World, Cambridge: Cambridge University Press, pp. 6-35
Hannah Dönges

Vertrauen braucht Zeit

Konfliktlösung im nigerianischen Bundesstaat Plateau

in: Internationale Politik, Januar/Februar 2014, Sonderbeilage Mercator Kolleg 2013, S. 15-18.

SWP-Aktuell

Guido Steinberg
Saudi-Arabiens Krieg im Jemen

Riad treibt die Huthi-Rebellen und ihre Verbündeten immer weiter ins Lager Irans


Matthias Sailer, Stephan Roll
Drei Szenarien zur Katar-Krise

Zwischen Regime-Change, Konfliktbeilegung und Kaltem Krieg am Golf


SWP-Studien

Azadeh Zamirirad
Iran und Russland

Perspektiven der bilateralen Beziehungen aus Sicht der Islamischen Republik


Volker Perthes (Hg.)
Ausblick 2017: »Krisenlandschaften«

Konfliktkonstellationen und Problemkomplexe internationaler Politik