Dr. phil. Dušan Reljić

Dr. phil. Dušan Reljić


SWP Brüssel
Büroleiter

dusan.reljic(at)swp-berlin.org

1996-2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und später Leiter der Abteilung Medien und Demokratie am Europäischen Medieninstitut in Düsseldorf

1993-1996 Senior Editor, South Slavic Languages Programme, Radio Free Europe, München; Später Korrespondent des Programms für Westeuropa mit Sitz in Bonn

1992-1993 Leiter des Ressorts Außenpolitik beim Nachrichtenmagazin "Vreme", Belgrad; Mitbegründer der Presseagentur "Beta", Belgrad

1979-1992 Journalist der Nachrichtenagentur Tanjug in Belgrad: Reporter, Redakteur, Bonn-Korrespondent (1986-1990), Stellvertretender Leiter der Auslandsredaktion 1990-1992

Forschungsgebiete:

Südosteuropa, Westbalkan, EU-Erweiterungspolitik, Europäische Union, Nato

Weitere Forschungsfelder: Medienforschung, insbesondere Medien, Demokratie und Sicherheit, Medien in Zeiten von Spannungen und Konflikten; politische und gesellschaftlicher Auswirkungen der Digitalisierung im Bereich der Medienindustrie


SWP-Publikationen (Auswahl):

Matteo Bonomi, Dušan Reljić

The EU and the Western Balkans: So Near and Yet So Far

Why the Region Needs Fast-Track Socio-Economic Convergence with the EU

SWP Comment 2017/C 53, Dezember 2017, 4 Seiten
Dušan Reljić

Russland stellt Serbien vor die Wahl: Satellit oder Faustpfand

in: Sabine Fischer, Margarete Klein (Hg.)
Denkbare Überraschungen

Beiträge zu Sammelstudien 2016/S 15, Juli 2016, 87 Seiten, S. 25-30

Dušan Reljić

Foresight-Rückschau: »Ein Land – ein Volk – ein Traum«. Die Albaner schaffen die Grenzen zwischen ihren Territorien ab

in: Lars Brozus (Hg.)
Unerwartet, überraschend, ungeplant

Beiträge zu Sammelstudien 2015/S 20, November 2015, 60 Seiten, S. 51-55

Dušan Reljić

EU-Erweiterungspolitik im Westbalkan: Missliche Zeiten für schwierige Kandidaten

in: Ronja Kempin, Marco Overhaus (Hg.)
EU-Außenpolitik in Zeiten der Finanz- und Schuldenkrise

Beiträge zu Sammelstudien 2013/S 09, April 2013, 106 Seiten, S. 11-19

Andrea Despot, Dušan Reljić, Günter Seufert

Zehn Jahre Einsamkeit

Zur Überbrückung der Pause im Erweiterungsprozess der Europäischen Union sollten dem Westbalkan und der Türkei praktische Integrationsschritte angeboten werden

SWP-Aktuell 2012/A 23, April 2012, 8 Seiten

Externe Publikationen (Auswahl):

Matteo Bonomi, Ardian Hackaj, Dušan Reljić

Avoiding the Trap of Another Paper Exercise: Why the Western Balkans Need a Human Development-centred EU Enlargement Model

in: IAI Papers (20/04), 31.01.2020, Rome, 13 Seiten

doi:978-88-9368-124-7

Dušan Reljić

The Influencers’ Futile Toils: Russia and Turkey in the Balkans

in: IEMed Mediterranean Yearbook 2019. Barcelona, 2019, 5 Seiten
Dušan Reljić

Crimes, Prosperity, and Institutions

The enduring negative cycle

in: Balkan Perspectives: Adapting the Partnership and Integration Paths, NATO Foundation Defense College, August 2019, page 39-42
Marija Mitrovic Bošković, Dušan Reljić, Alida Vračić

Elsewhere in the Neighborhood: Reaching Out to the Western Balkans

in Turkey's Public Diplomacy; edited by B. Senem Çevik, Philip Seib (September 2015)
et al., Dušan Reljić, Günter Seufert

Western Balkans and Turkey Media and Freedom of Expression Fact-finding and Scoping Study

September 2012 - April 2013, Final Report

Framework Contract EuropeAid/127054/C/SER/Multi, Letter of Contract Nr. 2012/288659/1, Brussels: European Commission, 2013

Arbeitspapiere der Forschungsgruppe (Auswahl):

Medienbeiträge/ »Kurz gesagt« (Auswahl):

Dušan Reljić

»Alle zwei Minuten emigriert ein Mensch aus dem Westbalkan in die EU«

Mit den bestehenden Instrumenten ihrer Erweiterungspolitik gelingt es der EU nicht, zur Verbesserung der Lebensverhältnisse auf dem Westbalkan beizutragen. Im Interview spricht Dušan Reljić über die prekäre Situation in der Region und die Verantwortung der EU in diesem Zusammenhang.

Kurz gesagt, 04.02.2020
Dušan Reljić

What does it take for the EU to punch above its weight?

Since the start of the financial and economic crises in 2008/2009, the EU project has lost a considerable part of its standing. A recent forum has raised ideas for reversing the decline of the EU’s ranking in the global arena. Dušan Reljić explains how.

in: EurActive, 07.10.2019, (online)
Dušan Reljić

Das lange Warten

Die Annäherung des Westbalkans an die EU hat bisher weniger gebracht als erhofft

Das Parlament Nr. 37 / 11.09.2017
Tobias Flessenkemper, Dušan Reljić

EU-Erweiterung: Ein Sechs-Prozent-Ziel für die Westbalkanstaaten

Nur wenn es den Westbalkanländern gelingt, ihre jährlichen Wachstumsraten zu verdoppeln, besteht Hoffnung, die Krise in der Region zu überwinden. Dafür ist ein grundlegender Neuansatz der EU-Erweiterungspolitik notwendig, sagen Tobias Flessenkemper und Dušan Reljić.

Kurz gesagt, 23.06.2017
Tobias Flessenkemper, Dušan Reljić

Torlos in die Halbzeit: In Paris müssen EU und Westbalkanländer besser kombinieren

Im Nebel der EU-Krise ist die Beitrittsperspektive der Westbalkanstaaten nicht mehr auszumachen. Trotz Brexits darf jedoch die Bedeutung dieser Länder für die Stabilität und Zukunft der EU nicht vergessen werden, warnen Tobias Flessenkemper und Dušan Reljić.

Kurz gesagt, 01.07.2016

SWP-Aktuell

Claudia Zilla, Franziska F. N. Schreiber
Zum Verfassungsprozess in Chile

Das südamerikanische Land sucht nach einem neuen Gesellschaftsvertrag


Sinem Adar, Steffen Angenendt, Muriel Asseburg, Raphael Bossong, David Kipp
Das Flüchtlingsdrama in Syrien, der Türkei und Griechenland

Warum ein umfassender Ansatz nötig ist