In der Stiftung Wissenschaft und Politik ist ab 15. März 2018 eine Stelle als

Informationsmanager/in mit regional- und politikwissenschaftlichem Schwerpunkt im Referat Informationsservices

als Elternzeitvertretung in Vollzeit zu besetzen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich.

Ihre Aufgaben:

Unterstützung der Wissenschaftler/innen in der SWP in enger Kooperation mit den Fachreferaten und den Forschungsgruppen »Naher/Mittlerer Osten und Afrika« sowie »Globale Fragen« durch:

  • Monitoring von Pressequellen und fachspezifischen Web-Seiten
  • eigenständige Erstellung von Informationsprodukten wie Pressespiegel und Info-Mails zu Web-Publikationen
  • Recherche, Auswertung und Aufbereitung von politikrelevanten Informationen aus Pressequellen, E-Papers, Internetquellen und weiteren fachlichen Informationsquellen
  • Recherche, Prüfung und Vorbereitung von Daten für Infographiken


Ihr Profil:

  • sehr gute Fachkenntnisse der Politikwissenschaft oder einer verwandten Disziplin auf Basis eines abgeschlossenen Hochschulstudiums oder vergleichbarer Berufserfahrung
  • vertiefte Kenntnisse einer Regionalwissenschaft mit Schwerpunkt Naher/Mittlerer Osten oder der internationalen Beziehungen, transnationaler Governance-Strukturen oder wirtschafts- und handelspolitischer Strukturen sind von Vorteil
  • eine Ausbildung, Zusatzausbildung oder Berufserfahrung in den Fachgebieten Bibliothekswesen, Datenmanagement, Fachinformation, Informationswissenschaft ist erwünscht
  • nachgewiesene Erfahrung mit der Recherche in Fach-/Pressedatenbanken; Vertrautheit mit Sozialen Medien
  • sehr gute Kenntnisse in Deutsch und Englisch; Französisch-Kenntnisse; Arabisch- oder Hebräisch-Kenntnisse sind von Vorteil
  • sicherer Umgang mit MS-Office-Software (Word, Excel); Bereitschaft zur Einarbeitung in weitere PC-Anwendungsprogramme
  • Proaktive Team- und Service-Orientierung, Engagement und Verantwortungsbewusstsein


Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 10 TVöD, Leistungen des öffentlichen Dienstes.

Bewerbungen schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung inkl. Qualifikationsnachweisen und Arbeitszeugnissen bis zum 11. Februar 2018 an: bewerbungen(at)swp-berlin.org. Anlagen bitte in einer PDF-Datei zusammenfassen.



Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die Stelle einer

studentischen Hilfskraft (SHK) im internationalen Forschungsprojekt Diplomatie im 21. Jahrhundert

(max. 20 Stunden pro Woche)

befristet bis zum 31.10.2018 zu besetzen.

Das SWP-Projekt »Diplomatie im 21. Jahrhundert« untersucht im Rahmen einer für diesen Zweck begründeten Arbeitsgruppe, welche der traditionellen Instrumente der Diplomatie den Bedingungen der Gegenwart noch entsprechen, welche der sich entwickelnden neuen Instrumente den Aufgaben entsprechen und wo Defizite bestehen, die die Leistungsfähigkeit der Diplomatie in Zukunft beeinträchtigen könnten. Zu den Ergebnissen wird eine Publikation in deutscher und in englischer Sprache erstellt werden.

Zum Aufgabenbereich der studentischen Hilfskraft gehört u.a. die Unterstützung des Projektteams bei:

  • projektbezogenen Verwaltungsaufgaben (u.a. Veranstaltungsorganisation, Projektdokumentation/Berichtswesen, Pflege der Website)
  • Literatur-, Web-, Daten-, Statistik-Recherchen
  • Betreuung der projektinternen Kommunikationsplattform
  • organisatorische Unterstützung bei Erstellung von Publikationen


Ihr Profil:

  • fortgeschrittenes Masterstudium, vorzugsweise Politikwissenschaft, Internationale Beziehungen, Geschichte (entsprechender Nachweis durch Immatrikulations­bescheinigung)
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung mit Projektverwaltung, Literaturdatenbanken und Veranstaltungsorganisation wünschenswert


Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 2 TVöD (Bund), Leistungen des öffentlichen Dienstes.

Wir begrüßen die Bewerbung schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber, die bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung incl. Zeugnisse und Immatrikulations-bescheinigung bis zum 11. Februar 2018 an: bewerbungen(at)swp-berlin.org.
Anlagen bitte in einer PDF-Datei zusammenfassen.


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Projektleiter/in IT

Die Stelle ist Vollzeit und befristet auf zwei Jahre zu besetzen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich.

Ihre Aufgaben:

  • IT-Projektmanagement: Leitung und Koordinierung von IT-Projekten in der SWP, Führung kleiner, interdisziplinärer Projektteams mit internen Experten, Projekt-Controlling, projektbezogene Kommunikation,
  • Erstellung von Kostenschätzungen für die Umsetzung des IT-Projektes bzw. von Kostenvergleichen als Entscheidungsvorlage,
  • Anforderungsmanagement: Prüfung der vorhandenen fachlichen und tech­nischen Anforderungen an IT-Systeme, Erstellung von Leistungsbeschreibungen/ Lastenheften,
  • Erstellung von technischen Konzeptionen für die Integration in die bestehende IT-Landschaft vor dem Hintergrund der bestehenden Anforderungen,
  • Übergabe der Lösung an den bestehenden IT-Betrieb.


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Informatikstudium bzw. naturwissenschaftliches Hochschul­studium oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse im Umfeld der Informationswissenschaft
  • Mehrjährige Erfahrung in der Leitung und Durchführung von IT-Projekten
  • Gute Kenntnisse in der IT-Sicherheit
  • Gute Kenntnisse über Aufbau und Funktionsweisen von IT-Infrastrukturen (v.a. Fachverfahren)
  • Denken und Handeln in Inhalten und Lösungen, ausgeprägte Projekt­managementkompetenz
  • Sehr hohe Kommunikations- und Kooperations- sowie Dienstleistungskompe­tenz
  • Sehr hohe Motivation und Initiative für Innovationen und Veränderungen, strategische Kompetenz, Kreativität
  • Ausgeprägte Urteils- und Entscheidungsfähigkeit
  • Verantwortungsbereitschaft und Loyalität


Wir begrüßen die Bewerbung schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber, die bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden. Zudem fördern wir die Gleichstellung und freuen uns daher besonders über die Bewerbung von Frauen.

Bitte richten Sie Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (An- und Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden) bitte bis zum 04.02.2018 an bewerbungen(at)swp-berlin.org. Anlagen bitte in einer PDF-Datei zusammenfassen.


Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für zwei Jahre eine/n

Mitarbeiter/in in der Telefonzentrale in Teilzeit (50%)

Ihre Aufgaben:

  • Entgegennahme und Weiterleitung eingehender Telefongespräche aus dem In- und Ausland – somit in deutscher und englische Sprache – zu den gewünschten Gesprächsteilnehmer/innen bzw. deren Vertretungen bei Abwesenheit
  • Weiterleitung von Interview- und sonstigen Presseanfragen an die ent­sprechenden Ansprechpartner/innen in den jeweiligen Forschungs­grup­pen
  • Aufzeichnung von Kurznachrichten der Gesprächsteilnehmer bei Ab­wesenheit der Mitarbeiter/innen und Benachrichtigung der nicht erreich­baren Mitarbeiter/innen per E-Mail
  • Sorgfältige Verwaltung und Aktualisierung der notwendigen Telefonlisten unter Einhaltung der internen Vorgaben


Ihr Profil:

  • Kommunikationstalent am Telefon
  • Sehr gute Deutschkenntnisse, Grundkenntnisse in Englisch sind wünschenswert
  • PC-Grundkenntnisse
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft, in »Wechselschicht« in der Zeit zwischen 8 Uhr und 18 Uhr (von Montag bis Donnerstag) zu arbeiten


Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe E 4 TVöD (Bund), Tarifgebiet West, Leistungen des öffentlichen Dienstes.

Wir begrüßen die Bewerbung schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber, die bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bitte richten Sie Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (An­schreiben, Lebenslauf und Arbeitszeugnisse) bis zum 28.01.2018 an bewerbungen(at)swp-berlin.org. Anlagen bitte in einer PDF-Datei zusammenfassen.


In der Stiftung Wissenschaft und Politik ist schnellstmöglich eine Stelle als

Studentische Hilfskraft in der Forschungsgruppe Naher/Mittlerer Osten und Afrika (15 Wochenstunden)
mit Schwerpunkt Sub-Sahara-Afrika

zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Redigieren, Überarbeiten und Formatieren von wissenschaftlichen Texten, Vorträgen etc.
  • Zuarbeit zu laufenden Forschungsvorhaben, u.a. durch Material-, Daten- und Statistik-Recherche
  • Umsetzung in tabellarische und graphische Darstellungen sowie selbständige Aufbereitung von Unterlagen
  • Aufarbeiten und Zusammenfassen von Sachständen und Analysen
  • Unterstützung bei der inhaltlichen Vor- und Nachbereitung von Arbeitsgruppentreffen etc.
  • Erstellung von Protokollen, Mitschrift bei Gesprächen und Konferenzen und andere Sekretariatsarbeiten
  • Unterstützung bei der Veranstaltungsorganisation (Gesprächskreise, Arbeitsgruppen, Tagungen)


Ihr Profil:

  • Mit überdurchschnittlichen Noten abgeschlossenes Bachelor-Studium der Politikwissenschaft oder einer verwandten Sozialwissenschaft
  • Immatrikulation im Master-Studium in einem der benannten bzw. für die Tätigkeit relevanten Studienfächer
  • Vertiefte Kenntnisse zu Politik und Gesellschaft in Sub-Sahara-Afrika
  • Sehr gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift in Deutsch und Englisch sowie gute Französischkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit Office-Software (Word, Excel, Powerpoint); Bereitschaft zur Einarbeitung in weitere PC-Anwendungsprogramme
  • Organisationsgeschick, Engagement, Eigeninitiative, Flexibilität


Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 2 (TVöD), Leistungen des öffentlichen Dienstes.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung, inkl. Abitur- und Bachelorzeugnis und – falls vorhanden - Arbeitszeugnisse, Immatrikulationsbescheinigung, aktueller Übersicht der bisher erbrachten Leistungen im aktuellen Studium (Notenspiegel, Leistungsnachweis) und einer Textprobe von 1-2 Seiten in deutscher Sprache zu einer aktuellen Entwicklung in Sub-Sahara-Afrika bis zum 28. Januar 2018 an: bewerbungen(at)swp-berlin.org. Anlagen bitte in einer PDF-Datei zusammenfassen.



Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Assistenz (m/w) des Direktors

Die Stelle ist Vollzeit und zunächst befristet auf zwei Jahre zu besetzen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist möglich.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des Sekretariats des Direktors
  • Abwicklung der Korrespondenz im Sekretariat
  • Koordination von Terminen des Direktors
  • Organisation von Dienstreisen des Direktors
  • Mitwirkung bei der Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen, Bespre­chungen und Konferenz


Ihr Profil:

  • eine für die Tätigkeit relevante abgeschlossene Berufsausbildung und lang­jährige Berufserfahrung im Sekretariat, idealerweise in einer vergleichbaren Position
  • ausgezeichnete schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch sowie gute Französisch-Kenntnisse. Kenntnisse in weiteren Fremdsprachen sind von Vorteil
  • Sicherheit im Umgang mit MS Office
  • hohe kommunikative Fähigkeit, um gute und vertrauensvolle Kontakte zu unterschiedlichen Gesprächspartnern intern wie extern zu pflegen
  • absolute Zuverlässigkeit und ein professioneller Umgang mit vertraulichen Informationen
  • ausgeprägtes Organisationstalent, um auch in zeitkritischen Situationen den Überblick zu behalten


Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 9 TVöD (Bund), Tarifgebiet West, Leistungen des öffentlichen Dienstes.

Wir begrüßen die Bewerbung schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber, die bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Bitte richten Sie Ihre aussagefähigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (An-/Motivationsschreiben, Lebenslauf und relevante Zeugnisse) bitte bis zum 21.01.2018 an bewerbungen(at)swp-berlin.org. Anlagen bitte in einer PDF-Datei zusammenfassen.



Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt - als Elternzeitvertretung - eine/n

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

Die Stelle ist in Vollzeit, eine Besetzung in Teilzeit ist möglich.

Ihre Aufgaben mit folgendem Aufgabengebiet – Schwerpunkt Japan:

  • Analyse der Außen- und Sicherheitspolitik Japans
  • Analyse der Beziehungen Japans zu den Nachbarstaaten, zu den USA und Europa incl. innenpolitischer Entwicklungen


Anforderungen an die/den zukünftige/n Stelleninhaber/in:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes Studium der Politik-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften mit Promotion, bevorzugt Politikwissenschaften
  • einschlägige Publikationen in dem genannten Aufgabengebiet
  • einschlägige in Japan oder in der Region gewonnenen Expertise
  • fließende Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch und Sprachkenntnisse des Japanischen (wünschenswert)
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Erfahrungen in der wissenschaftlichen Politikberatung sind erwünscht


Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 13 TVöD (Bund) Tarifgebiet West, Leistungen des öffentlichen Dienstes.

Die SWP fördert die Gleichstellung und begrüßt daher besonders Bewerbungen von Frauen. Bewerbungen schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 28. Januar 2018 an die SWP, Referat Personal, Ludwigkirchplatz 3-4, 10719 Berlin oder per Email an bewerbungen(at)swp-berlin.org.



Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt - befristet auf zwei Jahre und mit einem Stellenanteil von 50 % - ein/n

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

mit folgendem Aufgabengebiet – Schwerpunkt Afghanistan:

    Analyse der innen- und sicherheitspolitischen Entwicklungen in Afghanistan


Anforderungen an die/den zukünftige/n Stelleninhaber/in:

  • abgeschlossenes Masterstudium der Politikwissenschaften bzw. vergleichbarer für das Aufgabengebiet relevanter Studienabschluss, Promotion wünschenswert
  • einschlägige innen- und sicherheitspolitische Erfahrung, idealerweise durch in der Region gewonnene Expertise
  • einschlägige Publikationen in dem genannten Aufgabengebiet
  • fließende Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch, Kenntnisse einer afghanischen Regionalsprache sind wünschenswert
  • sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Erfahrungen in der wissenschaftlichen Politikberatung sind von Vorteil


Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 13 TVöD (Bund) Tarifgebiet West, Leistungen des öffentlichen Dienstes.

Die SWP fördert die Gleichstellung und begrüßt daher besonders Bewerbungen von Frauen. Bewerbungen schwerbehinderter Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 28. Januar 2018 an die SWP, Referat Personal, Ludwigkirchplatz 3-4, 10719 Berlin oder per Email an bewerbungen(at)swp-berlin.org.


SWP-Studien

Bettina Rudloff
Handeln für eine bessere EU-Handelspolitik

Mehr Legitimierung, Beteiligung und Transparenz


Marianne Beisheim, Anne Ellersiek
Partnerschaften im Dienst der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Transformativ, inklusiv und verantwortlich?