US-Wahlen 2020

Am 3. November 2020 finden in den Vereinigten Staaten von Amerika die Wahlen für das Amt des Präsidenten, das Repräsentantenhaus und ein Drittel der Sitze im Senat statt. Für den Handlungsspielraum des nächsten US-Präsidenten wird entscheidend sein, wie die politischen Machtverhältnisse im Kongress künftig geordnet sein werden.

Sowohl Amtsinhaber Donald Trump als auch dessen demokratischer Herausforderer Joseph Biden haben den historisch richtungsweisenden Charakter dieser Wahlen betont. Präsident Trump gedenkt seinen rechtspopulistischen Kurs nach innen sowie seinen nationalistischen »America-First«-Ansatz nach außen fortzusetzen. Biden hingegen verspricht eine sozialere und progressivere Innenpolitik sowie mehr internationale Zusammenarbeit.

Politik und Gesellschaft der USA sind stark polarisiert, und die schwerwiegenden wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie verschärfen die sozialen Ungleichheiten weiter. Der gewaltsame Tod des Afro-Amerikaners George Floyd durch einen Polizeieinsatz sowie die darauffolgenden landesweiten Proteste und Unruhen haben das Thema des strukturellen Rassismus erneut hoch auf die politische Agenda gesetzt.

Auch international werden die Wahlen aufgrund ihrer absehbaren Konsequenzen für die US-Außenpolitik mit Spannung verfolgt. Politische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger in Deutschland und anderen westlichen Demokratien hoffen, die transatlantischen Beziehungen im Falle eines Sieges von Joe Biden wieder enger und konstruktiver gestalten zu können. Es bliebe jedoch erst einmal abzuwarten, inwieweit die hohen Erwartungen tatsächlich berechtigt sind.

19.10.2020

Literatur und Medienbeiträge

Treffer 1 bis 10 von 13
Anfang | Zurück | 1 2 | Weiter | Ende
Marco Overhaus, Florian Böller, Laura von Daniels, Susanne Dröge, Gerlinde Groitl, Curd B. Knüpfer, Christian Lammert, Sascha Lohmann, Stormy-Annika Mildner, Claudia Schmucker, David Sirakov, Johannes Thimm, Darwin Veser, Lora Anne Viola

Jenseits der Wahlen

Sieben Trends, die die Innen- und Außenpolitik der USA prägen werden

SWP-Aktuell 2020/A 82, Oktober 2020, 8 Seiten

doi:10.18449/2020A82

Sascha Lohmann

»Es kommt auf die Schwere des Verlaufs an«

Schadet oder nutzt Trumps Corona-Infektion dem US-Präsidenten im Wahlkampf? Ausgang offen, sagt der Politologe Lohmann im Gespräch mit tagesschau.de. Der Einfluss sei in jedem Fall nicht zu unterschätzen.

Interview von Corinna Emundts, in: tagesschau.de, 02.10.2020 (online).
Laura von Daniels, Johannes Thimm

Die Kandidaten der US-Wahl: Wofür stehen Joe Biden und Donald Trump in der Außenpolitik?

Die polarisierte Innenpolitik und die Wirtschaftskrise in den USA lassen außenpolitisch kaum Spielraum. Was wäre dennoch anders unter einem Präsidenten Biden? Und was könnte von America First bleiben? Laura von Daniels und Johannes Thimm im Gespräch mit Anna Sauerbrey.

SWP-Podcast 2020/P 07, September 2020
Volker Perthes

What Trump will be leaving behind if he leaves

Should Joe Biden win the election, he will not turn the wheel of history back to the Obama era. Europe must help the United States to regain its lost reputation, says Volker Perthes.

Point of View, 15.09.2020
Peter Rudolf

Amerikanische Chinapolitik und transatlantische Beziehungen

SWP-Aktuell 2020/A 68, September 2020, 8 Seiten

doi:10.18449/2020A68

Johannes Thimm

Fundamentale Mängel im US-Wahlsystem

US-Präsident Trump lässt nichts unversucht, um die Durchführung von Briefwahlen zu behindern. Dieses Vorgehen ist ein weiterer Versuch, potenzielle Wählerinnen und Wähler der Demokraten von der Wahl abzuhalten. Ein Interview mit Johannes Thimm über Diskriminierungen im US-Wahlsystem.

Kurz gesagt, 18.08.2020
Lars Brozus

US-Wahlen: Besser kein Erdrutschsieg

Enttäuschte Trump-Fans könnten verdeckt mit Joe Biden sympathisieren – und den Demokraten einen deutlichen Wahlsieg verschaffen. Das würde die Machtübergabe gefährden.

in: Zeit Online, 01.08.2020
Christian Lammert, Marco Overhaus

»Auch Joe Biden müsste mit einem hochgradig polarisierten US-Kongress umgehen«

Eine von der SWP initiierte Expertengruppe widmet sich langfristigen Trends in der US-Innen- und Außenpolitik. Christian Lammert, Politikwissenschaftler an der Freien Universität Berlin, und Marco Overhaus, Wissenschaftler der Forschungsgruppe Amerika der SWP, sprechen im Interview über erste Zwischenergebnisse.

Kurz gesagt, 20.07.2020
Marco Overhaus

Das Virus und die Weltmacht

Mögliche Folgen der Corona-Pandemie für die US-amerikanische Sicherheits- und Verteidigungspolitik

SWP-Aktuell 2020/A 44, Juni 2020, 8 Seiten

doi:10.18449/2020A44

Markus Kaim

US-Außenpolitik unter Donald Trump: „Der Schaden ist nicht irreversibel“

Der Politikwissenschaftler Markus Kaim über die Frage, was von Donald Trump bleibt, wenn Joe Biden im November gewinnt - und auf was sich die Europäer einstellen müssen.

Interview von Juliane Schäuble, in: Der Tagesspiegel, 22.05.2020 (online)
Treffer 1 bis 10 von 13
Anfang | Zurück | 1 2 | Weiter | Ende
 

Der SWP-Newsletter informiert Sie etwa einmal in der Woche über die Neuerscheinungen der SWP.
Abonnieren

Für die Suche nach Literaturhinweisen, Volltexten und internationalen Abkommen im Bereich Internationale Beziehungen und Länderkunde steht das Fachportal IREON zur Verfügung.

Neue Bücher

Moritz Bälz, Hanns Günther Hilpert, Frank Rövekamp (Hg.)
Monetary Policy Implementation in East Asia

This book shares essential insights into the implementation of monetary policy in various East Asian countries.


Guido Steinberg
Krieg am Golf

Wie der Machtkampf zwischen Iran und Saudi-Arabien die Weltsicherheit bedroht