Brexit

© Fernando Butcher, CC BY 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/
Foto: Fernando Butcher / CC BY 2.0, https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Spätestens seit Mai 2015, als David Cameron mit dem Versprechen eines In-Out-Referendums wiedergewählt wurde, bestimmt die neue »britische Frage« immer wieder die europäische Agenda. Bei der Volksabstimmung am 23. Juni 2016 nun hat eine Mehrheit der Briten für einen Austritt aus der Europäischen Union gestimmt. Diese Entscheidung dürfte zu erheblichen wirtschaftlichen und politischen Turbulenzen in Großbritannien und dem Rest der EU führen. Die Verhandlungen über die Übergangsbestimmungen und die zukünftigen Beziehungen zwischen dem Rest der EU und dem Vereinigten Königreich werden komplex und langwierig sein.

Literatur

Ronja Kempin

Schnellschüsse gefährden EU-Sicherheitspolitik

In der Brexit-Krise überschlagen sich die Vorschläge zur Reform der EU, darunter solche zur Integration der gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Schnellschüsse aber können Schaden anrichten. Ronja Kempin empfiehlt daher insbesondere Deutschland, Integrationsschritte gründlich zu planen.

Kurz gesagt, Juli 2016
Nicolai von Ondarza

"Wie am Ende einer zerrütteten Ehe"

Der EU-Experte Nicolai von Ondarza erwartet harte Verhandlungen mit Großbritannien, um nach dem Austritts-Votum eine Ansteckung in anderen EU-Staaten zu vermeiden. Auch in den Niederlanden und in Frankreich gebe es Forderungen nach einem Austritt.

Interview von Liane von Billerbeck, in: Deutschlandradio Kultur, 24.06.2016
Nicolai von Ondarza

Großbritannien: Strategische Optionen für den Tag danach

Unabhängig vom Ausgang stellt das britische Referendum die Fragen nach der Zukunft der EU mit dramatischen Nachdruck. Nicolai von Ondarza erläutert die Handlungsoptionen für die deutsche Europapolitik.

Kurz gesagt, Juni 2016
Barbara Lippert

Die EU zwischen politischer Integration und "Souveränitätsreflexen"

Interview, Dossier "Der Brexit und die britische Sonderrolle in der EU" der Bundeszentrale für politische Bildung, 14.06.2016
Nicolai von Ondarza

Großbritanniens Rolle innerhalb und außerhalb der EU

in: Der Brexit und die britische Sonderrolle in der EU, Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung, 10.06.2016
Julia Becker, Nicolai von Ondarza

Die Kosten eines EU-Austritts

Ein systematischer Vergleich von Studien zu den wirtschaftlichen Konsequenzen eines Brexits

Arbeitspapier FG EU/Europa, 2016/Nr. 01, Juni 2016, 21 Seiten
Nicolai von Ondarza

Zwischen den Welten

Großbritannien als Partner für Deutschland in Europa nach dem EU-Referendum

SWP-Aktuell 2016/A 35, Mai 2016, 8 Seiten
Nicolai von Ondarza

"Großbritannien hat vom Zuzug massiv profitiert"

Vier Körbe gegen den Brexit

Interview von Katharina Sperber, in: heute.de, ZDF, 18.02.2016
Nicolai von Ondarza

David Camerons riskante Wette gegen den Brexit

in: Tagesspiegel-Causa, 04.02.2016 (online)
Nicolai von Ondarza

What a fair relationship between ‘euro ins’ and ‘euro outs’ could look like

in: The London School of Economics and Political Science, LSE Comment, 26.01.2016 (online)
 

 

Einen umfangreichen Überblick über aktuelle weiterführende Literatur zum Brexit finden Sie in unserem Fachportal IREON. Dort gelangen Sie direkt zum aktuellen Suchergebnis aus der Online-Datenbank World Affairs Online (WAO).

Der SWP-Newsletter informiert Sie etwa einmal in der Woche über die Neuerscheinungen der SWP.
Abonnieren

Für die Suche nach Literaturhinweisen, Volltexten und internationalen Abkommen im Bereich Internationale Beziehungen und Länderkunde steht das Fachportal IREON zur Verfügung.

Neue Bücher

Annegret Bendiek
Europa verteidigen

Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union


Hanns Maull (Hg.)
The Rise and Decline of the Post-Cold War Order