Transformation des Energiesystems

© Bildagentur-online/Belcher, picture alliance
Offshore Wind Farm, Computer Generated Composite; © Bildagentur-online/Belcher/dpa-picturealliance

Angesichts eines global immer noch wachsenden Energiebedarfs, steigender Emissionen und einer zunehmenden Preisvolatilität bei energetischen Rohstoffen stehen nationale Energiesysteme weltweit unter einem verstärkten Transformationsdruck. Die Reaktorkatastrophe im japanischen Fukushima hat diesen Druck in einigen Ländern noch erhöht. Dies betrifft nicht nur den Mix an Energieträgern, sondern auch Technologien und Infrastrukturen für Bereitstellung, Transport und Konsum von Energie. Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländer verfolgen dabei jeweils sehr unterschiedliche Strategien und Politiken. Doch auch innerhalb der Ländergruppen differieren die Transformationsprozesse aufgrund sehr spezifischer institutioneller, ökonomischer und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen beträchtlich.

SWP-Literatur

Severin Fischer, Oliver Geden

Die Grenzen der »Energieunion«

Auch in absehbarer Zukunft werden lediglich pragmatische Fortschritte bei der Energiemarktregulierung im Zentrum der EU-Energie- und -Klimapolitik stehen

SWP-Aktuell 2015/A 36, April 2015, 4 Seiten
Severin Fischer

Der neue EU-Rahmen für die Energie- und Klimapolitik bis 2030

Handlungsoptionen für die deutsche Energiewende-Politik

SWP-Aktuell 2014/A 73, Dezember 2014, 8 Seiten
Severin Fischer

»Die Regierung ist für den Preis verantwortlich«

Energieexperte Severin Fischer fürchtet, dass die Energiewende in Frankreich den Staatshaushalt stark belasten wird.

Interview von Michael Neubacher, in: Badische Zeitung, 21.10.2014 (online)
Severin Fischer

Frankreichs energiepolitische Reformagenda

Grüne Wachstumsimpulse und strategische Ambivalenzen

SWP-Aktuell 2014/A 61, Oktober 2014, 4 Seiten
Oliver Geden, Andreas Löschel

Keine Wende ohne die EU

Die deutschen Klimaziele drohen zur Makulatur zu werden

in: Handelsblatt, 24.03.2014, S. 15
Severin Fischer, Oliver Geden

Die Energiewende wird europäisch

in: Berliner Republik, 1/2014, S. 11-13
Severin Fischer, Oliver Geden

Die Energieziele sind nicht besonders ehrgeizig

Die anstehenden Verhandlungen über europäische Energie- und Klimaziele für das Jahr 2030 sind für die Zukunft der Energiewende nicht weniger wichtig als das „EEG 2.0“

in: handelsblatt.com, 26.01.2014
Oliver Geden

„Die Energiewende lässt sich nicht ohne europäische Klimaschutzziele machen.“

Interview von Jakob Schlandt in: BIZZenergytoday.com, 23.01.2014
Oliver Geden

Ohne Kompass

Der Energiewende in Deutschland fehlt noch immer die eindeutige Richtung

in: Handelsblatt, 02.12.2013, S. 13
 

Der SWP-Newsletter informiert Sie etwa einmal in der Woche über die Neuerscheinungen der SWP.
Abonnieren

Für die Suche nach Literaturhinweisen, Volltexten und internationalen Abkommen im Bereich Internationale Beziehungen und Länderkunde steht das Fachportal IREON zur Verfügung.

Neue Bücher

Annegret Bendiek
Europa verteidigen

Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union


Hanns Maull (Hg.)
The Rise and Decline of the Post-Cold War Order