EU-Energiepolitik

© AP/John Thys, picture alliance
Belgium EU Green Deal

Die europäische Dimension der Energiepolitik hat in den vergangenen Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Seit Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon im Jahr 2009 hat die Europäische Union einen expliziten energiepolitischen Gestaltungsauftrag. Jedoch kollidieren die Interessen der EU-Kommission vor allem im Bereich der Energiemarktintegration häufig mit den Präferenzen der EU-Mitgliedstaaten, die auf ihre (primärrechtlich verankerte) nationale Souveränität bei der Gestaltung des Energiemixes nicht verzichten wollen. Zudem unterscheiden sich die energiepolitischen Strategien der 27 EU-Mitgliedstaaten noch immer erheblich. Der Umgang mit der Kernenergie, die Zukunft der erneuerbaren Energien, Fragen des Netzausbaus oder ein gemeinsames Vorgehen im Bereich der Versorgungssicherheit gehören zu einer Auswahl von Themen, die die europäische Energiepolitik im Rahmen der Energieunion bearbeitet. Sie werden auch die Ausgestaltung des von der Europäischen Kommission verkündeten Green Deal und das wirtschaftliche Erholungsprogramm nach der Coronakrise prägen.

SWP-Literatur

Severin Fischer

Bei erneuerbaren Energien sollte die EU auf eine gemeinsame Förderpolitik setzen

Die Vorstellungen über die Weiterentwicklung erneuerbarer Energien in der EU driften zunehmend auseinander. Die Einigung auf gemeinsame Ziele bis 2030 aber ist notwendig, um Investoren Sicherheit zu bieten, meint Severin Fischer.

Kurz gesagt, 14.06.2012
Ralf Dickel, Kirsten Westphal

EU-Russland-Gasbeziehungen

Über die Bewältigung von neuen Unsicherheiten und Ungleichgewichten

SWP-Aktuell 2012/A 30, Mai 2012, 8 Seiten
Oliver Geden

Auslaufmodell Erdgas

Bei der Energieversorgung lässt sich die EU zu sehr unter Druck setzen - die Bedeutung russischer Exporte wird überschätzt

in: Süddeutsche Zeitung, 23.11.2011, S. 2
Severin Fischer

Außenseiter oder Spitzenreiter? Das „Modell Deutschland“ und die europäische Energiepolitik

in: Aus Politik und Zeitgeschichte, Nr. 46-47/2011, November 2011, S. 15-22
Severin Fischer

Auf dem Weg zur gemeinsamen Energiepolitik

Strategien, Instrumente und Politikgestaltung in der Europäischen Union

Nomos, Baden-Baden, 2011, 283 Seiten
Severin Fischer, Oliver Geden

Die deutsche Energiewende europäisch denken

SWP-Aktuell 2011/A 47, Oktober 2011, 4 Seiten
Oliver Geden

Nabucco – symbolisch überhöht

Bei einem Scheitern dieses Referenzprojekts der EU würde für Europas Versorgungssicherheit kein großer Schaden entstehen

in: Die Presse, 18.10.2011, S. 33
Severin Fischer

EURATOM und die Energiewende

Szenarien für die Zukunft des europäischen Atomvertrags

Arbeitspapier FG 1, 2011/Nr. 03, Oktober 2011, 12 Seiten
Oliver Geden

Die Energiepolitik wird europäisch

in: ZEIT ONLINE, 30.06.2011 (online)
Severin Fischer

Deutschlands Alleingang

Nach Fukushima: Ein europaweiter Atomausstieg bleibt eine politische Illusion

in: Süddeutsche Zeitung, Außenansicht, 17.05.2011, S. 2
 

 

Einen umfangreicheren Überblick über aktuelle weiterführende Literatur zur EU-Energiepolitik finden Sie in unserem Fachportal IREON. Dort gelangen Sie direkt zum aktuellen Suchergebnis aus der Online-Datenbank World Affairs Online (WAO).

Der SWP-Newsletter informiert Sie etwa einmal in der Woche über die Neuerscheinungen der SWP.
Abonnieren

Für die Suche nach Literaturhinweisen, Volltexten und internationalen Abkommen im Bereich Internationale Beziehungen und Länderkunde steht das Fachportal IREON zur Verfügung.

Neue Bücher

Moritz Bälz, Hanns Günther Hilpert, Frank Rövekamp (Hg.)
Monetary Policy Implementation in East Asia

This book shares essential insights into the implementation of monetary policy in various East Asian countries.


Guido Steinberg
Krieg am Golf

Wie der Machtkampf zwischen Iran und Saudi-Arabien die Weltsicherheit bedroht