Regionale Akteure

Der afghanische Präsident Ashraf Ghani (links) und der pakistanische Premierminister Nawaz Sharif bei einem Treffen in Islamabad, Pakistan, 15.11.2014; © T. Mughal/dpa-picture alliance

Für die weitere Entwicklung Afghanistans wird neben Staaten wie den USA, Russland, China und Indien vor allem den beiden Nachbarn Pakistan und Iran eine zentrale Bedeutung beigemessen. Es ist zu erwarten, dass mit dem partiellen Abzug der NATO und der USA die Einflussnahme Pakistans und Irans in Afghanistan zunimmt und sich die beiden Staaten während der Transformationsphase wieder zu den beiden bedeutendsten externen Akteuren im Land entwickeln.

Die Afghanistanpolitik Pakistans ist seit Jahren von der Unterstützung der Taliban und anderer nichtstaatlicher Gewaltakteure durch Teile der pakistanischen Administration geprägt, obwohl das Land seit Ende 2001 ein enger Verbündeter von USA und NATO ist. Irans Politik gegenüber Afghanistan wird spätestens seit der amerikanischen Invasion des Irak stark von der Feindschaft mit den USA beeinflusst und schließt ebenfalls die Unterstützung der militanten Opposition in Afghanistan mit ein.

Der Beginn eines afghanischen Friedensprozesses unter Einbeziehung der Nachbarstaaten gilt als Voraussetzung für den langfristigen Erfolg der NATO-Strategie für Afghanistan. Entsprechend positiv wurde die Einleitung eines Prozesses zur regionalen Zusammenarbeit im November 2011 aufgenommen. Auf zwei Konferenzen in Istanbul im November 2011 und in Kabul im Juni 2012 bekräftigten die 15 sogenannten "Heart of Asia"-Staaten ihre Absicht, Afghanistan durch eine regionale Kooperation zu stabilisieren. Zunächst vereinbarte die Staatengruppe, darunter die sechs Nachbarländer Afghanistans sowie Russland, Indien, die Türkei und Saudi-Arabien, eine Reihe vertrauensbildender Maßnahmen in den Bereichen Drogenbekämpfung, Terrorismusbekämpfung, Handel, Bildung und Verkehr. Sowohl für Pakistan als auch für Iran würde die Umsetzung ihrer Absichtserklärungen bedeuten, dass sie ihre Afghanistanpolitik grundlegend neu ausrichten müssten.

 

Literaturliste

Treffer 1 bis 10 von 11
Anfang | Zurück | 1 2 | Weiter | Ende
Christian Wagner

Die Schlacht um Nord-Waziristan

Ein Wendepunkt in Pakistans Anti-Terror-Politik?

SWP-Aktuell 2014/A 49, Juli 2014, 4 Seiten
Walter Posch

Afghanistan: the view from Iran

Issue Alert 20/2014 (March 2014), Paris: EUISS, 2 pages
Christian Wagner

Regional Powerplay: Pakistan, India, Afghanistan

in: Orient, II/2012, 53. Jahrgang, Berlin: Deutsches Orient-Institut, S. 10-16.
Uwe Halbach

Afghanistan in der Politik Russlands und Zentralasiens

Der Truppenabzug vom Hindukusch als Herausforderung für den GUS-Raum

SWP-Studien 2011/S 31, November 2011, 31 Seiten
Christian Wagner

Pakistanische Außenpolitik zwischen Indien und Afghanistan

in: Johann Pucher/ Johann Frank (Hg.), Strategie und Sicherheit - 2011 - Globale Herausforderungen - globale Antworten, Böhlau-Verlag, Wien/ Köln/ Weimar 2011, S.273-280
Markus Potzel

Iran und der Westen

Chancen für gemeinsames Handeln in Afghanistan?

SWP-Studien 2010/S 16, Juni 2010, 28 Seiten
Bernt Berger

China als regionaler Partner Afghanistans?

Begrenztes Engagement und langfristige Interessen Beijings in der Nachbarschaft

SWP-Aktuell 2010/A 40, Mai 2010, 4 Seiten
Guido Steinberg, Christian Wagner, Nils Wörmer

Pakistan against the Taliban

Wave of Arrests Weakens Afghan Insurgents, but Still Doesn't Signal Strategic Shift

SWP Comments 2010/C 08, März 2010, 7 Seiten
Guido Steinberg, Christian Wagner, Nils Wörmer

Pakistan gegen die Taliban

Verhaftungswelle schwächt die afghanischen Aufständischen, bedeutet aber noch keine strategische Kehrtwende

SWP-Aktuell 2010/A 30, März 2010, 8 Seiten
Treffer 1 bis 10 von 11
Anfang | Zurück | 1 2 | Weiter | Ende
 

Nach oben

SWP-Aktuell

Tobias von Lossow
Schlafender Riese Kongo-Fluss

Wassernutzung zwischen regionaler Integration und sektoralen Zielkonflikten


Rainer Glatz, Martin Zapfe
Ambitionierte Rahmennation: Deutschland in der Nato

Die Fähigkeitsplanung der Bundeswehr und das »Framework Nations Concept«