Publikationen

Filtern Sie unsere Publikationen nach Thema, Region, Wissenschaftler/in, Publikationsjahr und / oder Publikationsreihe. Sie können Filter einzeln oder in Kombination verwenden. Suchbar sind SWP-Studien, SWP-Aktuell, SWP-Zeitschriftenschauen, Kurz gesagt, Nomos-Buchreihen sowie ggf. entsprechende englischsprachige Reihen (bitte Sprache wechseln).

Weitere Publikationstypen finden Sie auf den Seiten der Forschungsgruppen bzw. der Institutsleitung.

Unsere Publikationsreihen

Maßnahmen zur Qualitätssicherung bei SWP-Publikationen

Filtern nach:

Aktive Filter:

Alle Filter löschen
  • SWP-Studie  



Treffer 41 bis 50 von 574
Susan Stewart

Zivilgesellschaft in Russland und der Ukraine

Divergierende Kontexte und ihre Implikationen

SWP-Studie 2016/S 04, April 2016, 35 Seiten
Annegret Bendiek

Sorgfaltsverantwortung im Cyberraum

Leitlinien für eine deutsche Cyber-Außen- und Sicherheitspolitik

SWP-Studie 2016/S 03, März 2016, 34 Seiten
Denis M. Tull, Annette Weber

Afrika und der Internationale Strafgerichtshof

Vom Konflikt zur politischen Selbstbehauptung

SWP-Studie 2016/S 02, März 2016, 32 Seiten
Muriel Asseburg, Heiko Wimmen

Die bittere Ernte des Arabischen Frühlings

Transformation, Elitenwandel und neue soziale Mobilisierung

SWP-Studie 2015/S 22, Dezember 2015, 41 Seiten
Lars Brozus (Hg.)

Unerwartet, überraschend, ungeplant

Zugespitzte Situationen in der internationalen Politik – Foresight-Beiträge 2015

SWP-Studie 2015/S 20, November 2015, 60 Seiten
Peter Becker

Europas soziale Dimension

Die Suche nach der Balance zwischen europäischer Solidarität und nationaler Zuständigkeit

SWP-Studie 2015/ S 21, November 2015, 34 Seiten
Judith Vorrath

Organisierte Kriminalität und Entwicklung

Herausforderungen und Handlungsoptionen in fragilen Staaten Westafrikas

SWP-Studie 2015/S 18, Oktober 2015, 37 Seiten
Treffer 41 bis 50 von 574
 

SWP-Aktuell

Günther Maihold
Kolumbiens Frieden und Venezuelas Krise

Wie sich in Südamerika eine regionale Krisenlandschaft aufbaut


Kai-Olaf Lang
Deutschland und Polen: Kooperation trotz Differenzen

Die Beziehungen zu Warschau sollten realpolitisch gedacht und verfolgt werden