Gesucht nach "".
Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 131.
« Erste ‹ Vorherige 1234 ... Nächste › Letzte »
Steffen Angenendt, Anne Koch

Wie Deutschland den Globalen Pakt für Migration nutzen kann

Chancen für nationale Reformen und internationale Zusammenarbeit

SWP-Aktuell 2019/A 44, August 2019, 4 Seiten

doi:10.18449/2019A44

Steffen Angenendt

Der Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration. Offene Fragen und Perspektiven

in: Global Governance Spotlight 3/2017, Stiftung Entwicklung und Frieden, Bonn
Steffen Angenendt

Internationale und nationale Aspekte des Whole of Government

in: Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.), Einwanderungsland Deutschland. Bericht der Kommission „Perspektiven für eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Flüchtlings- und Einwanderungspolitik“, Schriften zur Demokratie, Band 46, Berlin 2018 (mit Petra Bendel)
Steffen Angenendt

Migration und nachhaltige Entwicklung: Zusammenhänge, Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten der Politik

in: Caritas Schweiz (Hrsg.): Almanach Entwicklungspolitik 2019, Luzern 2018, S. 61-77
David Kipp

Der Globale Migrationspakt

Was gewinnt die Weltgemeinschaft durch den Globalen Migrationspakt? Interview mit David Kipp.

Interview, in: DW Der Tag, 10.12.2018 (online).
David Kipp, Melanie Müller

EU Migration Policy Bears No Relation to Reality

The EU is operating in crisis mode as regards migration policy, focusing above all on containment – wrongly, as David Kipp and Melanie Müller argue. They identify four factors that should be involved in a factual debate about sustainable migration policy.

Point of View, November 2018
David Kipp, Melanie Müller

Der europäischen Migrationspolitik fehlt der Realitätsbezug

In der Migrationspolitik agiert die EU im Krisenmodus und setzt vor allem auf Abschottung – zu Unrecht, wie David Kipp und Melanie Müller darlegen. Sie nennen vier Umstände, die in einer sachlichen Debatte über eine nachhaltige Migrationspolitik eine Rolle spielen sollten.

Kurz gesagt, November 2018
Heribert Dieter

Europäische Führungsmacht Deutschland – ein Luftschloss

Die Deutschen wollen nicht von sich aus die Hegemonialmacht Europas sein, doch wenn sie diese angeboten bekommen, sagen die Politiker auch nicht gern Nein. Dabei stösst Deutschland nicht nur wegen seiner Flüchtlingspolitik auf europäische Kritik. Bereits macht die bitter-ironische Wendung von «Germany first» die Runde.

in: Neue Zürcher Zeitung, 14.08.2018 (online)
Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 131.
« Erste ‹ Vorherige 1234 ... Nächste › Letzte »

Sortieren nach

Suchfilter