Gesucht nach "".
Zeige Ergebnisse 1 bis 6 von 6.
Matthias Schulze

Tappen im Dunkeln? Staatlicher Zugriff auf verschlüsselte Kommunikation

Die deutschen Innenminister möchten Schwachstellen in Software verstärkt zur Überwachung nutzen. Angesichts der Verwundbarkeit der globalen IT-Welt sollte Deutschland stattdessen eine Vorreiterrolle bei der Schließung von Sicherheitslücken übernehmen, meint Matthias Schulze.

Kurz gesagt, Juni 2017
Mareike Transfeld, Isabelle Werenfels

Soziale Medien: Befreiungstechnologie oder Propagandainstrument?

Im Arabischen Frühling wurden soziale Medien vor allem als Instrument der Demokratisierung wahrgenommen, in jüngerer Zeit überwiegt ihre Einstufung als Gefahr für die liberale Demokratie. Keines der Urteile ist falsch, meinen Mareike Transfeld und Isabelle Werenfels.

Kurz gesagt, November 2016
Annegret Bendiek

Cybersicherheit: Angriff ist nicht die beste Verteidigung

In ihrer SWP-Studie präsentiert Annegret Bendiek Leitlinien für eine deutsche Cyber-Außen- und Sicherheitspolitik. Im Interview erläutert sie, weshalb eine Militarisierung des Cyberraums problematisch ist und wie stattdessen die zivile Cyberabwehr gestärkt werden kann.

Kurz gesagt, Juni 2016
Christian Schaller

Kommunikationsüberwachung durch den Bundesnachrichtendienst

Rechtlicher Rahmen und Regelungsbedarf

SWP-Studie 2016/S 07, April 2016, 39 Seiten
Mareike Transfeld, Isabelle Werenfels

#HashtagSolidarities: Twitter Debates and Networks in the MENA Region

SWP Research Paper 2016/RP 05, März 2016, 62 Seiten
Annegret Bendiek, Christoph Berlich, Tobias Metzger

Drei Prioritäten für die Cyberdiplomatie unter dem deutschen OSZE-Vorsitz 2016

Wenn Deutschland 2016 den Vorsitz der OSZE übernimmt, bietet sich die Chance, die Cyberdiplomatie über die politisch-militärische Dimension hinaus weiterzuentwickeln, meinen Annegret Bendiek, Christoph Berlich und Tobias Metzger.

Kurz gesagt, November 2015
Zeige Ergebnisse 1 bis 6 von 6.

Sortieren nach

Suchfilter