Gesucht nach "".
Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 16.
« Erste ‹ Vorherige 12 Nächste › Letzte »
Sabine Riedel

Die Tories haben gewählt - Welchen Brexit will Boris Johnson?

in: SWR2 Forum, Diskussion mit Vendeline von Bredow, Jörg Schindler, Sabine Riedel und Thomas Ihm, 23.7.2019 (online)
Tobias Etzold

Participation as an Added Value of Macro-regions

The Potential for Developing Macro-regional Cooperation in Europe

SWP Comment 2018/C 06, Januar 2018, 4 Seiten
Niklas Helwig

New Tasks for EU-NATO Cooperation

An Inclusive EU Defence Policy Requires Close Collaboration with NATO

SWP Comment 2018/C 04, Januar 2018, 4 Seiten
Paweł Tokarski

Neuer Schwung für die Eurozone

Reformspielräume und Machtverteilung in der Währungsunion

SWP-Aktuell 2017/A 70, Oktober 2017, 8 Seiten
Paweł Tokarski

"Italian reforms will come to standstill"

Italy’s dismissal of Matteo Renzi’s reform package sent a clear signal to the other member states that Rome is incapable of solving its economic woes alone, Paweł Tokarski says in an interview.

Point of View, Dezember 2016
Paweł Tokarski

Italien: »Das größte Risiko besteht in einer unbeherrschbaren Eigendynamik«

Nach dem gescheiterten Referendum in Italien werden dringend nötige Strukturreformen zunächst ausbleiben. Paweł Tokarski erklärt im Interview, welche Folgen das für Italien und die Eurozone haben könnte.

Kurz gesagt, Dezember 2016
Nicolai von Ondarza

Core Europe and the United Kingdom

Risks, Opportunities and Side-effects of the British Reform Proposals

SWP Comment 2016/C 06, Januar 2016, 8 Seiten
Dušan Reljić, Alida Vračić

Bosnien und Herzegowina sollte jetzt Beitrittskandidat der EU werden

Zwanzig Jahre nach dem Friedensschluss tritt Bosnien und Herzegowina noch immer auf der Stelle. Um den angekündigten Reformen Fahrt zu verleihen, sollte die EU dem Land jetzt den Status eines Beitrittskandidaten gewähren, meinen Dušan Reljić und Alida Vračić.

Kurz gesagt, November 2015
Ronja Kempin

»Deutschland muss deutlich machen, dass Frankreich nicht nur Juniorpartner ist«

Noch funktioniert der »Motor« der deutsch-französischen Beziehungen, um Kompromisse in der EU herbeizuführen. In den Griechenland-Verhandlungen aber herrschte ein rauer Ton zwischen Frankreich und Deutschland. Im Interview spricht Ronja Kempin über die Hintergründe.

Kurz gesagt, Juli 2015
Paweł Tokarski

Griechenland: Entscheidung nicht länger hinauszögern

Die Politiker der Eurozone haben die Wahl zwischen Pest und Cholera: Mit der Einhaltung der Regeln der Währungsunion nehmen sie den Grexit in Kauf; eine Stabilisierung Griechenlands käme sie teuer zu stehen. Trotzdem müssen sie sich jetzt entscheiden.

Kurz gesagt, Juni 2015
Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 16.
« Erste ‹ Vorherige 12 Nächste › Letzte »

Sortieren nach

Suchfilter