Gesucht nach "".
Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 19.
« Erste ‹ Vorherige 12 Nächste › Letzte »
Günther Maihold, Philipp Wesche

Kolumbien auf dem Weg zum Minimalfrieden

Der Friedensprozess gerät ins Stocken

SWP-Aktuell 2019/A 43, August 2019, 8 Seiten

doi:10.18449/2019A43

Günther Maihold

Kolumbien: Kommt der Friedensprozess zum Stillstand?

Am Dienstag tritt Iván Duque, neuer Präsident Kolumbiens, sein Amt an. Er hält den Friedensvertrag für schlecht und dürfte wenig dafür tun, ihn umzusetzen. Um Schaden abzuwenden, sollte sich die internationale Gemeinschaft in die nationale Debatte einbringen, meint Günther Maihold.

Kurz gesagt, August 2018
Philipp Wesche

The Paramilitary Threat in Post-Conflict Colombia

While the Colombian government is implementing its peace accord, paramilitaries and complicit landowners continue to persecute the victims of the conflict. But the judiciary fails to hold those behind the violence to account.

NACLA Reporting on the Americas, May 2018 (online).
Claudia Zilla

Amerika-Gipfel: Einstimmung auf Missstimmungen

Beim gesamtamerikanischen Gipfel in Lima dürfte die Krise in Venezuela, die sich zum regionalen Problem ausgeweitet hat, als inoffizielles Thema eine zentrale Rolle spielen. Mit Nicolás Maduro und Donald Trump werden jedoch zwei entscheidende Akteure fehlen, schreibt Claudia Zilla.

Kurz gesagt, April 2018
Philipp Wesche

Parlamentswahlen in Kolumbien: Schlechte Aussichten für den Frieden

Aus den Parlamentswahlen In Kolumbien ist das Demokratische Zentrum als stärkste Partei hervorgegangen. Das behindert den Friedensprozess zusätzlich. Umso wichtiger ist es, dass Deutschland dessen Unterstützung ausweitet, meint Philipp Wesche.

Kurz gesagt, März 2018
Günther Maihold

Colombia’s Peace and Venezuela’s Turmoil

An Emerging Regional Crisis Landscape in South America

SWP Comment 2018/C 12, März 2018, 7 Seiten
Philipp Wesche

Kolumbien: Die Abwahl des Friedens?

in: Blätter für deutsche und internationale Politik, März 2018, S.29
Claudia Zilla

Wahlen in Chile: Leicht nach rechts geschwenkt

Bei der Präsidentenwahl in Chile hat ein konservativer Unternehmer die Stimmenmehrheit geholt. Auch in den Nachbarländern schwächelt die Linke. Mit ihrer Unterstützung für konservativere Parteien vergeben Wähler aber noch keinen Blankoscheck für einen drastischen Kurswechsel, meint Claudia Zilla.

Kurz gesagt, November 2017
Günther Maihold

Venezuela auf dem Weg ins Abseits

Trotz der Tendenz zur internationalen Selbstisolation Venezuelas sind Gesprächskanäle mit dem Land unverzichtbar, um der dortigen Gewalteskalation entgegenzuwirken und die humanitäre Krise im Land zu bewältigen, meint Günther Maihold.

Kurz gesagt, Juli 2017
Claudia Zilla

Mobilisierung und Systemblockade

In Venezuela wächst das Risiko eines massiven Gewaltausbruchs

SWP-Aktuell 2017/A 29, Mai 2017, 4 Seiten
Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 19.
« Erste ‹ Vorherige 12 Nächste › Letzte »