Gesucht nach "".
Zeige Ergebnisse 1 bis 5 von 5.
Luca Miehe

Wir müssen reden: Die UN Konferenz zu Biodiversität auf rauem Terrain

Ägypten ist Austragungsort der UN-Biodiversitätskonferenz. Angesichts der Menschenrechtslage stellt sich die Frage, ob das Land der richtige Gastgeber für die internationalen Zielsetzungen im Artenschutz ist.

in: Heinrich-Böll-Stiftung, Hintergrund Dossier (2018)
Steffen Angenendt, Eduard Gnesa

Gute Argumente für den Globalen Pakt für Migration

In Europa wächst der Widerstand gegen den Globalen Pakt für Migration. Dabei stellt er eine historische Chance dar, zu einer wirksamen Steuerung der Wanderung zu kommen, meinen Steffen Angenendt und Eduard Gnesa. Die nationale Souveränität der Unterzeichnerstaaten schränkt er nicht ein.

Kurz gesagt, November 2018
Philipp Wesche

Globalisierung und Menschenrechte: Frankreich wird zum Vorreiter

Mit einem neuen Gesetz reagiert Frankreich auf die negativen Folgen der Globalisierung für die Menschenrechte und macht Unternehmen haftbar für unverantwortliche Geschäftspraktiken. Die europäischen Partner sollten nun nachziehen, meint Philipp Wesche.

Kurz gesagt, Februar 2017
Evita Schmieg

Streit um Wirtschaftspartnerschaftsabkommen der EU mit Afrika

Die Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen EU und Ländern in Afrika, Karibik und Pazifik sollen der Entwicklung dieser Regionen dienen. Ob das tatsächlich der Fall ist, wird heftig diskutiert. Evita Schmieg gibt Antworten auf vier der wichtigen Fragen.

Kurz gesagt, November 2016
Evita Schmieg

Menschenrechte und Nachhaltigkeit in Freihandelsabkommen

Das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen Cariforum–EU als Modell?

SWP-Aktuell 2014/A 26, April 2014, 8 Seiten
Zeige Ergebnisse 1 bis 5 von 5.